1916-2016: Daybreak – Visionaries and their Words

Der irische Sänger und Komponist Lorcán Mac Mathúna hat mit einigen KollegInnen bereits am Anfang des Jahres das Projekt „Daybreak 1916“ vorgestellt, das Teil des offiziellen Kulturprogramms zur Erinnerung an den Osteraufstand ist. Multimedial werden Bilder und Texte von Anführern der Rebellion präsentiert, darunter eigens vertonte und traditionelle Lieder und Musik. Den Beteiligten ist wichtig, die visionäre Kraft darzustellen, die das Denken der Rebellen prägte. Ein weiterer Beweis, dass Politik und die Künste gerade in Irland nicht zu trennen sind. Hier Auszüge aus dem Programm:

Daybreak 1916 mit vielen historischen Informationen.

Homepage von Lorcán MacMathúna.

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar