Aulaga Folk – A Menos Cuarto (2011)

Spanisch, folkig, rockig, tanzbar. Aulaga Folk erschaffen ihren eigenen, unverwechselbaren Sound. Mit „a menos cuarto“ (Viertel vor) erhält man neben zwei CDs auch eine DVD. Um eine Flamencogitarre arrangieren sich Pandereita, Gaita, Flöte sowie Schlagzeug und E-Gitarre. Dass diese Mixtur live gut funktioniert, davon kann man sich auf der beiliegenden DVD überzeugen.

Auf der ersten CD findet man zehn neue Songs, auf der zweiten Platte sind vier lange Stücke. Besonders gut gefällt mir „Extramairlandura“, dem Geige und Bodhran den richtigen Drive verleihen. Das Album schließt mit dem titelgebenden Song „a menos cuarto“, der den Ausflug in die Welt des Folk, Jazz, Rock und spanischen Musik gekonnt beendet.

„Aulaga Folk“ schaffen eine interessante Mischung aus gute-Laune-Folk und Urlaubsträumen – nur zu empfehlen.

Homepage

shutupanddance

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von shutupanddance (Alle anzeigen)

1 Gedanke zu “Aulaga Folk – A Menos Cuarto (2011)

  1. Trotz überdeutlich anklingender Soundanteile „typisch spanischer“ Folkmusik wird klar, warum zumindest das nordspanische Galizien zu den keltischen Ländern gehört ;-)
    Gekonnter Mix aus verschiedenen Einflüssen: Bisschen Mittelalter-Sound, knackige Rockelemente, spanisch und/oder irisch angehauchte Verzierungen und die vom Rezensenten genannte Gute-Laune-Stimmung heben sich erkennbar von den sonst aus dem Celtic Folk(-Rock) bekannten Hörmustern ab.
    Diese Band sorgt live bestimmt ganz ordentlich für schweisstreibende Fiesta ;-)

Schreibe einen Kommentar