Menü

Talco ~ Gran Gala (2012)

„Gran Gala“ hat viele Facetten: Es ist mitreißend, tanzbar, schweißtreibend, es ist politisch, hat eingängige Melodien und richtig Feuer unterm Hintern. Das fünfte Album der norditalienischen Ska-Band „Talco“, die längst für ihre energiegeladenen Liveshows bekannt sind, hat mich, um ehrlich zu sein, ganz schön vom Hocker gerissen.  

weiterlesen […]

The Roughneck Riot – This Is Our Day (2012)

This Is Our Day

Nein, das Rad erfinden sie nicht neu: Dass Punkrock und Folk gut harmonieren und eine meist tanzbare, mitreißende Mischung ergeben, ist nichts Neues. Und doch gefällt es, sehr gut sogar.

In diesem Fall spreche ich von „The Roughneck Riot“, einer sechsköpfigen Band aus Warrington, Großbritannien. Sie spielen im Vorprogramm von Folk-Bekanntheiten wie The Real McKenzies oder Talco und, soweit ich das verstanden habe: Sie heizen ordentlich ein.

weiterlesen […]

Aslan ~ Nudie Books And Frenchies (2012)

Erinnerungen an die Jugendzeit – was gibt es schöneres?

Nach 30 Jahren im Musikbusiness nehmen sich Aslan die Zeit, um zusammen mit ihren Fans in Erinnerungen zu schwelgen. Im siebten Studioalbum sehen die Bandmitglieder Christy Dignam, Joe Jewell, Billy McGuinness, Alan Downey und Rodney O’Brien stolz auf die erfolgreichen Jahre ihrer Karriere zurück, wenn auch nie ganz ohne Reue – und erinnern sich an das Irland, in dem sie aufwuchsen. 

weiterlesen […]

Albi’s Corner ~ Off The Hook (2008)

Albi's Corner, Off The Hook, CoverSeit über 20 Jahren tourt er bereits mit seinen fünf Kollegen von Fiddler’s Green durch die Lande und bringt Fans des Irish Speedfolk zum Springen, Hüpfen und Tanzen. Ralf Albers schlägt allerdings darüber hinaus auch gerne ruhige Töne an: „Ich mag’s zwischendurch manchmal ganz akustisch – ohne Firlefanz.“

 Freunde von „Lost To The Moon“ (zu hören auf der aktuellen Platte „Wall Of Folk“), „Just Another Spring Song“ und „All These Feelings“ (beide vom 2007-er Album „Drive Me Mad“) werden dieses Album lieben. Bodenständig und authentisch präsentiert sich der Frontmann und liefert mit seiner ersten Solo-CD „Off The Hook“ eine reife Leistung. Starkes Songwriting, eine hauptsächlich akustische Instrumentierung und seine charakteristische Stimme verleihen den Songs das „gewisse Etwas“. Seine Lieder erzählen von Rastlosigkeit und Schmerz, aber auch von Träumen und Lebensfreude.

weiterlesen […]

Bodhaktan ~ Au diable les remords (2011)

LBodhaktan Album Cover (2011)ebendig kann ich mir die sieben Musiker von Bod’haktan vorstellen, wie sie ihre Gläser heben. „A boire!“ Mit einer Prise Polka, einer Portion keltisch angehauchtem Punk und irischem Folk schaffen sie auf ihrem Debüt-Album „Au Diable Les Remords“ eine Stimmung voll guter Laune, Frauen, Alkohol, Geschichten über Meerjungfrauen und anderen Seefahrtsabenteuern. Zum Teufel mit der Reue! Lasst uns Spaß haben und tanzen: Hoch die Gläser!

weiterlesen […]

Tir Nan Og ~ Bitter Brew (2012)

 

Tir Nan Og - Bitter Brew CoverWer sehnt sich nicht nach einer Reise ins „Land der ewigen Jugend“? Die Folkrocker Tir Nan Og nehmen ihre Hörer mit auf einen kleinen Ausflug in dieses Land. Sie erzählen Geschichten über die Liebe, das Leben, den Alkohol und die Freundschaft. Nach der Debüt – CD, „After Work“, die im Februar 2010 veröffentlicht wurde, ist seit 13. April die neue Platte der Folkrocker erhältlich: „Bitter Brew“.

Der Bandname Tir Nan Og, oder auch Tir Na nòg, stammt aus dem Gälischen und bezeichnet eine Art irischen Himmel: das Land der ewigen Jugend. Die deutsche Irish – Folkrockband wurde schon 2002 in Eichstätt gegründet – in der heutigen Besetzung sorgten sie seit 2010 für Gute-Laune-Folk. Musikalisch bewegt sich die Band seit ihrer Anfangszeit zwischen traditioneller Folkmusik und modernen Einflüssen aus der Punk- und Speedfolk – Szene.

weiterlesen […]