Baba Sissoko & Il Pozzo Disan Patrizio ~ The Eyes over the World (2010)

2008 rezensierte Marcel die Band: Il Pozzo Disan Patrizio mit ihrem Album: Hard Folk Cafe. Eine Band aus Mailand deren Bandname übersetzt „Der Brunnen des St. Patrick“ bedeutet. Mit Pauken und Trompeten verwöhnten sie uns mit ihrer Version von „Dirty Old Town“ welche mir wirklich gut gefiel.

Für das aktuelle Album hat sich die Band Verstärkung von „Baba Sissoko“ geholt. Ein aus Mali stammendes Musikgenie. Schon in den Kinderschuhen begleitete er umherziehende Bands seiner Gegend. Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist ein Mix aus Folk und traditionellen Klängen der Heimat Baba Sissokos. Klingt interessant eine angenehme Abwechslung zu den gewohnten Klängen. Plichtkauf für diejenigen unter uns die auf sehr exotische Prachtstücke in ihrer Sammlung nicht verzichten wollen.

Anspieltipps dieses Albums sind „Ne Muso“ und „Kele“ welche ihr auch demnächst in unserem Radiostream hören könnt. Alles in einem ein gelungendes Album das für jeden Exotensammler ins Plattenregal gehört.

Trackliste

  1. Ne Muso
  2. Bibisa
  3. Mistico Ritorno
  4. Kele
  5. Il Fuoco Alla Finestra
  6. Ne Nalu
  7. Su Maya
  8. Je M’amuse

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

slon

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von slon (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar