Battlefield Band ~ room enough for all (2013)

"Cover
room enough for all

Nach nunmehr vierzig Jahren Bandgeschichte, einem Dutzend Besetzungswechsel und über 30 Alben haben die Batties auch 2013 für heimischen Silberlingnachschub gesorgt und ihrem künstlerischen Leitmotiv „Scottish tradition reloaded“ einen namentlichen Unterstützer an die Seite gestellt.

Ewen Henderson (Geige, Dudelsack, Whistles, Piano, Gesang) fasst das Selbstverständnis des neuen Albums wie folgt zusammen: „The name ‚Room Enough for Allsuggests that there is room enough for music from all periods of time to co-exist happily in the world of folk music because this music is, by its very nature, perpetually relevant.“ Und da die vier Herren im Januar / Februar 2014 auf Deutschlandtour gehen, um Neues und Altes zu präsentieren und Room enough for all zudem unlängst bei den Scots Trad Music Awards als „Album of the year“ ausgezeichnet wurde, wäre es schändlich, die CD mit dem charmanten Cover nicht zu bedenken.

Bagpipe Music, eröffnet im Unisono zweier hochstimmiger Herren, ehe sich die Gitarre mit sonoren Stahlsaiten in die musische Szenerie mischt. Strophe auf Strophe gesellen sich weitere Instrumente in den Reigen, so bspw. die Bagpipes, die sich zwischen gleichmelodiösem und zweitstimmigem Miteinander im dezenten Hintergrund halten. Gleiches gilt für die Fiddle, so dass schlussletztlich bis zu drei Instrumente das gleiche Motiv spielen, bevor sich ihrer Melodietreiben unabhängiger entwickelt: Kultivierte Unisono-Folk-Tradition ergänzt um durchaus moderne Impulse.

Der erklärte Selbstanspruch verdeutlicht ebendiese Intention: „‚Room Enough For All‘ features traditional music, some from collections many hundreds of years old, alongside new music composed by the band.“ Und wiewohl man nach den unzähligen Jahrzehnten musikalischen Schaffens noch immer etwas zu sagen hat, scheinen die Ziele der Herren doch recht geerdet: „Our aims for the future are to try and play as many good concerts as possible and to keep making good & exciting music.“

Auch Major George Morrison lebt vom Gleichklang. So ertönen neuerlich die Stimmen Hendersons und O’Donnells, die melodisch keinen Deut voneinander abweichen, indes sich auch der Dudelsack wenig um zweite Stimmen bemühen mag. Einzig im Instrumentalteil stechen die Geigen aus diesem Klangbild heraus und verleihen dem Treiben doppelnotend ein Terz- und Quintkleid. Mit Farewell To Indiana ertönt der erste ruhige Track, der der Formation ausgesprochen gut zu Gesicht und dem Hörer zu Ohr steht. Ein leidenschaftlicher Hymnus, der mit wenig Aufwand viel Gänsehaut verursacht.

Elf Titel währt das Treiben auf room enough for all und präsentiert vornehmlich gediegene Melodien. Ob Traditionell oder Eigenkomposition – die Batties zeugen von einer enormen technischen Kunstfertigkeit. Unterschiedlichste Ableger von Irish & Scottish Folk sind heute derart en vogue, dass man meinen möchte, es wäre niemals anders gewesen. Dabei gebührt grade Formationen wie der Battlefield Band höchste Anerkennung, diese Musikkultur nicht nur zelebriert sondern salongfähig gemacht zu haben. Insgesamt jedoch eher ein recht traditionell klingendes Album mit wenig neuen Impulsen. Jeder Track für sich genommen ist dabei ein Hinhörer und dennoch kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Innovation heute anders klingt.

Trackliste

  1. Bagpipe Music
  2. Major George Morrison
  3. Farewell To Indiana
  4. The Garron Trotting
  5. Nic Coiseam
  6. The Hairy Angler Fish
  7. Cean Loch an Duin
  8. Duanag an t-Seòladair
  9. The Eight Men of Moldart
  10. In Contempt
  11. Tynes In Overtime

Homepage | Facebook | Bestellen | Über Rezensionen

folkaholix

Ehemalige/r Autor/in

Schreibe einen Kommentar