Bella Hardy in Lüdenscheid – Vorschau

Die Folkpack-Reihe bringt ein weiteres Mal britische KünstlerInnen nach Deutschland, die man sonst nur auf der Insel erleben kann. Am 18. November spielt Bella Hardy aus Nordengland im Lüdenscheider Kulturhaus. Sie ist gleichzeitig Folksängerin und Songwriterin wunderschöner Lieder, die mit viel Herz, Spielfreude und Talent vorgetragen werden. In ihrem Repertoire treffen uralte Folk-Balladen auf ausdrucksstarke Eigenkompositionen und Fiddle-Tunes auf herzzerreißende Chansons.

Bella Hardys Wurzeln liegen tief in der Folkmusik ihrer englischen Heimat. Während ihrer Kindheit im Peak District entdeckte sie ihre Liebe für Balladen und Folklore-Geschichten sowie für die Fiddle. Bereits mit 13 trat sie bei großen englischen Folk-Festivals auf. Vor drei Jahren wurde sie bei den BBC Folk Awards zur Folksängerin des Jahres gekürt.

Bella Hardy wird bei ihrem Konzert von zwei äußerst talentierten Vertreterinnen der sehr kreativen jungen schottischen Folkszene begleitet: Sarah Hayes ist Gründungsmitglied der Band ‚Admiral Fallow‘ und als zweite studierte Musikerin des Trios (neben Bella Hardy) als Flötistin auch in verschiedenen klassischen Ensembles aktiv. Sie wird am 18. November überwiegend am Flügel des Kulturhauses zu erleben sein. Anna Massie ist Gitarristin der ‚Blazin’ Fiddles‘ und arbeitet gelegentlich mit Szene-Größen wie Julie Fowlis, Kate Rusby oder Eddi Reader zusammen. Im Kulturhaus wird sie Akustik- und E-Gitarre spielen. Alle drei Künstlerinnen sind mit wunderbaren Stimmen gesegnet.

Folkpack / Tickets

 

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar