Boggin Leprechaun ~ As We Set The Sails (2010)

Mit ihrem zweiten Album „As We Set The Sails“ brechen Boggin Leprechaun sprichwörtlich zu neuen Ufern auf. War das letzte Album „Within Blood Stout & Roll„, trotz verschiedenster musikalischer Einflüsse, noch sehr Metal-lastig und teils fast ein bisschen düster, ist man nun bei einem breiten Mix aus vielen verschiedenen Stilen angelangt.

Bei „Brothers in Arms“ treffen aggressiver Gesang, Hardrock Gitarren und ein sanftes, sehr melodisches Akkordeon aufeinander. Mit „Step it out“ ist der Band eine beachtenswerte Umsetzung des Traditionals in einen punkigen Rock Song (oder rockigen Punk Song?) gelungen.

Die Grenzen sind auf dem gesamten Album sehr fließend. Um im Bild des CD Titels zu bleiben: die Band lässt sich gekonnt zwischen den verschiedenen Musikstilen hin und her treiben. „My City Burns“ bestätigt diese These, während es sich bei „Foggy Dew“, dem zweiten Traditional auf dieser Scheibe, um klassischen Folk-Punk handelt.

„The Guest“ ist wieder ein richtiger Metal Kracher und mein Favorit vom Album. Der Titelsong „Set the Sails“ bildet den Abschluss des Albums und weiß mit seinen hinreißenden Tempowechseln noch mal richtig zu überzeugen. Schade, dass die Reise an dieser Stelle erst mal zu Ende ist.

Bogging Leprechaun ist es gelungen ihren Wurzeln treu zu bleiben und doch ein abwechslungsreiches Album einzuspielen.

Trackliste

  1. Miles’n’Miles
  2. Brothers In Arms
  3. Step It Out
  4. Wicked Days
  5. My City Burns
  6. Men Of The Sea
  7. Foggy Dew
  8. Night And Dawn (Revolutions Prelude)
  9. Revolutions
  10. Bitter End
  11. Star Of The County Down
  12. The Guest
  13. Set The Sails

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

Schreibe einen Kommentar