Booghk de Doo ~ Leben Lügen Leiden (2011)

Leben Lügen Leiden

Mit Booghk de Doo gibt es einen neuen Headliner in der Liste der Bands, die viel zu wenig Beachtung finden.

Und dabei gibt es die sechsköpfige Formation mit dem wohlklingenden Bandnamen bereits seit 1997. Mit ihrem dritten Silberling Leben Lügen Leiden legen die Bad Uracher eine Folkmixtur der Extraklasse auf – und als en-plus gibt es sogar noch eine DVD mit Trailer, Bandportrait, Probe- und Studioaufnahmen, sowie Livemitschnitten obendrauf.

Mit deutschsprachigen Liedermacherklängen, die überwiegend aus eigener Feder stammen, überzeugt Sänger und Charismaträger Alexander Edel von der ersten bis zur letzten Minute und führt dabei durch eine großartige Variation stimmlicher Arbeit. So säuselt, schmettert, brüllt, echauffiert und anheimelt sich der Frontmann durch das große Spektrum musischer Emotionalität. Und unterstützend schmettern die Kollegen „Schenket ein“ beim vierten Titel des Silberlings mit, indes an anderer Stelle ein leiser, lautmalerischer Chorus die Hauptstimme trägt.

Der Opener des Albums, Meine Reise hat kein Ziel, eröffnet in feinster Folkmanier mit Schlagzeug, Akkordeon, Gitarre und Bass. Darüber hinaus erklingen Perkussion, Mandoline, Klarinette und Flöte, Posaune und Trompete. Und das alles par excellence. Fast meint man, die instrumentale Versiertheit sei dem folkloristischen Duktus abträglich. Doch kaum ist dieser Gedanke in der Welt, überraschen die sechs Herren mit selten gewordenem Facettenreichtum. Posaune und Akkordeon spielen unisono die Zwischenteilmelodie und treten bei textlicher Relevanz sofort in den Hintergrund. Subtil klingt beinahe signalhornartig die Posaune im Hintergrund und setzt eine neue Nuance. Und gleichsam heißt es im ersten Refrain:

Meine Reise hat kein Ziel, nur ein Ende,
Meine Lieder immer noch einen Vers.
Ich will von euch keine Zukunft,
ich will eine Gegenwart.
Ich will aufrecht stehen bei voller Fahrt!
Meine Reise hat kein Ziel.

Indes im zweiten das musische und menschliche Miteinander betont wird – und das Wir das Ich ersetzt:

Unsre Reise hat kein Ziel, nur ein Ende,
Unsre Lieder immer noch einen Vers.
Wir wollen von euch keine Zukunft,
wir wollen eine Gegenwart.
Wir wollen aufrecht stehen bei voller Fahrt!

Booghk de Doo

So kulminieren textliche und musikalische Varianz in ein synkopiertes Ende, das, wie nicht anders zu erwarten, technisch astrein abgeliefert wird. Nach dem ersten Mittanztitel folgt mit Mädchen und Soldaten ein ruhiger Track, der sich eines anderen Themas annimmt. Und sehnsüchtelnd seufzen Klarinette und Akkordeon um die Wette, paraphrasieren offene Versenden und schaffen mit dem rücksichtsvoll, hintergründigen Bass ein wohlklingendes Miteinander, das durch das beckenreiche Schlagzeug ein energisches Drängen erhält.

Wie auch im Trailer verbalisiert, lassen die Herren keine Hand vom Instrument, kein Blatt vor dem Mund und bewegen sich textlich in allen Gefilden, die die Welt bedeuten. Selbst Brecht darf in diesem Gemisch zu Wort kommen. Folgt nicht den Trommeln überzeugt durch die Antithetik von Text und Musik. Der besungene Imperativ wird durch die Instrumentierung konterkariert, denn die Snare lädt förmlich zum Marschieren ein. Gleichsam wird dieser Duktus durch das Blech unterstützt, in dem auch das Akkordeon wieder zu Wort kommt.

Alles in Allem ist Leben Lügen Leiden sowohl ein Album zum Hinhören und Nachdenken, als auch eines, zu dem man freudvoll tanzen kann. Zwischen Offbeat und akustischen Gitarrenklängen bewegt sich der Stil von Booghk de Doo zwischen traditionellen und innovativen Klängen, zwischen Folk, Pop und Liedermacherhandwerkskunst – und lässt sich nicht fassen. Genau das ist es, was der Folkszene nicht selten fehlt: Innovation, Vielfältigkeit, vor allem aber der Mut, sich nicht festzulegen. Durch die Symbiose von gehaltvoller Musik und Unterhaltung mit deutschen Texten also folgendes Prädikat: besonders wertvoll / Pflicht für Folkfreunde.

Tracklist – CD

  1. Meine Reise hat kein Ziel
  2. Mädchen und Soldaten
  3. Folgt nicht den Trommeln
  4. Schenket ein
  5. Nur im Traum
  6. Erinnerung an die Marie A.
  7. Der Winter wird kalt, Marie
  8. Immer wieder
  9. Sei wie der Regen
  10. Spelunkenspieler
  11. Diese Nacht
  12. Lieber stehend sterben
  13. Trümmerleben
  14. Four Winds

Tracklist – DVD

  1. Trailer
  2. Band
  3. Proben
  4. Studio
  5. Bühne
  6. Meine Reise hat kein Ziel
  7. Ermstal Open Air 09
  8. Schäferlauf Open Air 09

 

Homepage | myspace | facebook | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

folkaholix

Ehemalige/r Autor/in

Schreibe einen Kommentar