Bunch of Bastards – My Drinkin´ ain´t done (2016)

Sechs Mann kann man Getrost als Haufen beschreiben und über das Wort Bastard müssen nicht viele Worte verloren werden. Also alle Voraussetzungen geschaffen, um als Folkpunkband voll durchzustarten.

Und so legen die Holländer hier mit „My drinkin´ain´t done“ ein druckvolles Debüt vor. 14 abwechslungsreiche Songs zeigen das Können der Truppe. Alle Lieder haben die Bastards selbst geschrieben, nur mit einer Ausnahme. Das einzige Cover der Platte ist ausgerechnet „Whiskey in the Jar“ – naja, man kann halt nicht alles haben. Textlich geht es um die Verlierer und ums Trinken, also alles was man für einen guten Abend im Pub braucht. Daher ist der Bunch of Bastards durchaus empfehlenswert.

Hier der Link zur Homepage.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar