Menü

Battlefield Band ~ room enough for all (2013)

room enough for all

Nach nunmehr vierzig Jahren Bandgeschichte, einem Dutzend Besetzungswechsel und über 30 Alben haben die Batties auch 2013 für heimischen Silberlingnachschub gesorgt und ihrem künstlerischen Leitmotiv “Scottish tradition reloaded” einen namentlichen Unterstützer an die Seite gestellt.

Ewen Henderson (Geige, Dudelsack, Whistles, Piano, Gesang) fasst das Selbstverständnis des neuen Albums wie folgt zusammen: “The name […]

Paddy´s Funeral – Celtic Voodoo (2013)

Paddy´s Funeral ist eine weitere Band aus dem deutschen Celtic – Punk Spektrum, die sich aufmacht, die Welt zu erobern. Zumindest in der Pubwelt ist es ihnen gelungen. Denn zwischen Paddy´s Funerals “Pour in” und “Celtic Voodoo” ist viel passiert. Ständige Besetzungswechsel und eine Zwangspause, sorgte dafür, dass ein Teil der Band als Pubtrio unterwegs […]

The Moorings – La Cigale Unplugged (2013)

mooringscigaleFrankreich hat ein eigenes Musikuniversum und es ist nicht so einfach dort vor zu dringen. Das bezieht sich nicht nur auf Celticpunk sondern auch auf andere Musikrichtungen, etwa Hip Hop. Das Problem von Celticpunk ist aber, dass die Szene sehr klein ist und daher der Weg länger ist, bis etwas an die Öffentlichkeit kommt. Passiert es aber, sind die Veröffentlichungen überraschend gut. Das war bei den Booze Brothers so, das ist bei Celkilt so. Und die Moorings?

weiterlesen […]

HiJinx ~ HiJinx (2013)

a1413094228_2

Eastgrand Records haben ein gutes Händchen bei der Auswahl ihrer Künstler. Das bestätigt sich ein weiteres Mal beim Hören der selftiteled EP der HiJinx. Die Band aus New York spielt eingängigen Punkrock a la Street Dogs, gewürzt mit einigen Ska Elementen, und vermittelt mit ihren Songs durchweg gute Laune. Interessant ist die Besetzung mit zwei Sängern, die sich wunderbar ergänzen.

Die EP hat mit ihren 6 Titeln eine Spieldauer von 20 Minuten. Das reicht um einen durchweg positiven Eindruck zu hinterlassen, ist aber zu wenig um ein abschließendes Urteil fällen zu können. Ich bin gespannt was die Zukunft bringen wird.

weiterlesen […]

Incredibile ~ Galahad (2011)

 galahadincredGalahad habe ich als starke  Live – Band erlebt, die weiß, wie man ein Publikum packt. Diese Erfahrung schlägt sich offenbar auch auf der kreativen Seite nieder. Die Band aus dem Rheinland legt hier bereits das siebte Studioalbum vor. Alle Titel sind selbst geschrieben; Incredibile Galahad wurde auch selbst produziert. Das Gründungsjahr 1985  legt nahe, dass die Gruppe gradlinig und engagiert ihre eigene Linie verfolgt, was das Album auch bestätigt.

weiterlesen […]

Zeptepi ~ Coming up for Air (2013)

Coming up for Air
Coming up for Air

Ein Jahr ist es her, seit Zeptepi mit Winter in the Blood die Stille kultiviert haben und sich dem Offbeat-Folkrock-Nivellierungswahn verweigert haben. Mit “Coming up for Air” legen sie nun ein Album nach, das andere Wege einschlägt und leider nicht mehr auf den viel zu oft gehörten Folk-Rock-Sound verzichtet.

weiterlesen […]

The Detonators – My world

The Detonators sind eine noch recht junge Band aus Serbien. Aus diesem Grund habe ich beim Einlegen der CD in meinen CD-Player eine Mischung aus Rock oder Punk und osteuropäischer Folklore erwartet. Was da aus den Boxen drang war jedoch etwas völlig anderes. Die allerersten Töne erinnerten mich spontan an Rancid – bis das Akkordeon […]

The Spook Of The Thirteenth Lock ~ The Brutal Here And Now (2012)

The Brutal Here And NowManchmal weiß man gar nicht, was man da für musikalische Perlen in den Briefkasten gesteckt bekommt. Fast wäre diese aufgrund eines Schreibfehlers in der Adresse gar nicht bei mir angekommen. Zum Glück ist sie es dann aber doch. The Brutal Here and Now ist das zweite Album der aus Dublin stammenden Band The Spook Of The Thirteens Lock.

Das 2012 erschienene Album ist eine Mischung aus traditioneller irischer Musik und experimentellem Rock. Im Gegensatz zum Debütalbum wurde die musikalische Bandbreite um neue, teilweise düstere Sounds mit Geigen und Cello erweitert. Der Spuk wird intensiver. Erinnerung und Geschichte verschwimmen mit Tradition und Moderne.

weiterlesen […]

Nobody Knows – Morgen, Kinder, und übermorgen auch (2013) /Weihnachts-CD mit Interview

Sonntag ist der erste Advent und eigentlich beginnt die „ruhige“ Zeit des Jahres. In dieser besinnlichen Vorweihnachtszeit hasten aber viele Menschen durch die Straßen und Geschäfte, auf der Suche nach Geschenken und dergleichen. Pünktlich zur Advents- und Weihnachtszeit erschien von Nobody Knows, durch Tabiha Harzer unterstützt, ein Weihnachtsalbum, mit Herbst-, Winter- und vor allem Weihnachtsliedern, welches ich heute vorstellen möchte und das auch ein schönes Geschenk ist.

weiterlesen […]

Continental – All A Man Can Do

Continental ist die Band von Bostons’s Punk-Rock Urgestein Rick Barton und dessen Sohn Stephen. Nachdem Rick bei den Dropkick Murphy und Everybody Out! großartiges geleistet hat liegen die Erwartungen an Continentals Debüt „All A Man Can Do“ natürlich sehr hoch. Die Titel des Albums sind durchweg sehr eingängig, mal mehr Folk, mal mehr Rock, und […]