Ceili Moss ~ La Vie Sent Quoi? (2010)

Die fünf Belgier von Ceili Moss liefern auf ihrer vierten Veröffentlichung nach eigenen Angaben akustischen Folk Rock mit Eiern ab. Tatsächlich zieht das Tempo immer wieder gut an und die Songs haben auch ihre Ecken und Kanten. Aber Eier? Kommt auf die Vergleichswerte drauf an und da muss ich sagen: für Eier fehlt mir eine ganze Spur Härte, Kompromisslosigkeit und vor allem Dreck.

Die Scheibe an sich ist trotzdem gut, so lange man eben nicht erwartet, Folkrock mit Eiern serviert zu bekommen. Das Quintett zeigt sich versiert an ihren Instrumenten. Die Songs gehen wunderbar runter. Da sind tolle Instrumentalparts und einige Spielereien und Experimente, was La Vie Sent Quoi? vom Einheitsbrei abhebt: Tempowechsel, Percussionparts, mehrstimmiger Gesang, Sprechgesang.

Gesungen wird englisch und französisch, insgesamt spielt die Stimme aber keine dominante Rolle, ist mehr – wie bei vielen traditionellen Folk-Kombos – ein Spielzeug, ein weiteres Instrument. Das aber nichtsdestotrotz gut in Szene gesetzt wird.

Nette Songs – um mal nur drei Beispiele herauszugreifen – sind unter Anderem Tinkeltankel, das sphärisch mit Geige und Bass anfängt, bald von bagpipes Unterstützt wird. Nach knapp drei Minuten wechselt die Szenerie, jetzt spielt Gesang mit Bass und etwas Geige, bevor wieder eine Minute später plötzlich das Tempo angezogen wird und das Schlagzeug mit Polka-Beat einsteigt. La Vie Sans Toi ist ein leicht dissonanter Uptempo-Song mit hektischem Groove und krassen Tempowechseln. Cadrielje ist ein schönes Instrumental und Que peut-il nous arriver de pire? Ein tanzbarer, schneller Chanson-Punk.

Trackliste

  1. Le fléau de Dieu
  2. aEDoNISM
  3. Tinkeltankel
  4. La vie sans toi
  5. The next market day
  6. Cadrielje
  7. Que peut-il nous arriver de pire?
  8. Stormdans
  9. Morphine sweet
  10. Tutskovin & Glenside Polkas
  11. Quand nous sommes à la taverna
  12. Each man kills the thing he loves

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

Schreibe einen Kommentar