Clan of Celts – Beggars Celts and Madmen

Hier steckt viel Herzblut drin. Das brandneue Video von Clan of Celts läuft bereits in unserem youtube-channel, aber der Hintergrund der Bilder ist nicht ohne weiteres verständlich. Daher hier eine Zusammenfassung des Inhalts, wie ihn die Londoner Band  auf youtube dargestellt hat.

Wir gehen zurück nach Irland im Jahr 1864. Vertreibung und Elend waren nach der großen Hungersnot von 1848 keineswegs verschwunden, so dass sich viele Iren zur Auswanderung gezwungen sahen.

Sie besuchten immer eine letzte Messe, um für Schutz auf ihrer Reise zu beten.  Eine solche Messe wird im Video dargestellt. Ihr Gewissen quälte die Abschied nehmenden, da sie ihr Heimatland, ihre Angehörigen und auch ihre Gemeinde verließen. Diesen Konflikt versinnbildlichen die dunklen Mönche oder Priester im Video.

Frankie, der Whistleplayer, steht für alle, die auf dem Weg zu einem besseren Leben auf die schiefe Bahn gerieten. Anna, die weiß gekleidete Banshee (Todesbotin) im Video erinnert an den Tod durch Schwäche und Krankheiten, den viele auf den “Seelenverkäufern” während der langen Schiffsreise fanden. Emily, im roten Kleid, repräsentiert die Unschuld und Verwundbarkeit der bitterarmen Auswanderer.

Beggars Celts and Madmen ist allen Männern, Frauen und Kindern gewidmet, die diese Reise antraten, um ein besseres Leben für sich und ihre Nachkommen aufzubauen, den Kelten rund um den Globus.

Der Song wird auf dem neuen Album sein, das Clan of Celts in einigen Wochen herausbringen. Das CD-Booklet wird auch den gedruckten Text enthalten.

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Schreibe einen Kommentar