Clear the Battlefield – Set Me Free (2016)

Hinter dem Namen Clear the Battlefield steckt der irische Musiker Dominic Cromie. Der Singer/Songwriter aus Armagh ging 1991 in die USA und sammelte dort viel Erfahrung, was die satten Arrangements zeigen. Set Me Free ist das Debüt seines neuen Bandprojekts.

Anders als das Titelbild mit dem Atompilz vermuten lässt, bekommen wir keinen zornigen Rock, sondern eingängigen Folk – Pop zu hören. Es wird zwar ein umfangreiches Instrumentarium benutzt, die akustische Seite behält aber deutlich die Oberhand.

Großer textlicher Tiefgang ist nicht zu verzeichnen. Die angeschmachtete Mary und auch das Titelstück Set Me Free sind sehr dicht und dadurch ansprechend. Der Opener I Roved Out ist das Remake einer bekannten Planxty-Nummer mit einer Menge Groove, der überwiegend von den akustischen Gitarren kommt. Hin und wieder sorgen Slide-Gitarre oder Piano für romantische Momente.

Bemerkenswert die beiden Flöten, eine Whistle und eine „tullig“ geblasene Querflöte, sowie hin und wieder ein funkiges Riff von den Blechbläsern. Im Übrigen gibt es Streichersounds aus dem Keyboard, etwas Bass und Percussion. Die Stimme bleibt immer im Vordergrund. Zu erwähnen ist auch noch der Instrumentaltitel Rights of Man, wo der Flötist eindrucksvoll sein Können zeigt.

Nicht alle Songs sind frisch, das obige Video datiert von 2010. Vermutlich wurden hier eine Reihe vorliegende Titel zusammengestellt. Clear the Battlefield legen legen jedenfalls ein professionell gemachtes Album vor, das sich gut anhören lässt, wenn es mal nicht so rockig sein soll.

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar