Dad Horse Experience – Eating Meatballs on a Blood-Stained Mattress in a Huggy Bear Motel (2016)

So ungewöhnlich wie der Titel „Eating Meatballs on a Blood-Stained Mattress in a Huggy Bear Motel“, ist auch die Musik auf der neuen CD und Vinyl-LP von Dad Horse Experience. Zwar kann man den Bezug zur keltischen Musik nur erahnen, aber dennoch sollte man das aktuelle Album von Dad Horse Experience unbedingt einmal gehört haben. Gemeinsam mit den Musikern Gabi Swiatkowska, Marco Hartz, Meil Mccarthy und Gregg Weiss hat Dad Horse Ottn ein hochinteressantes musikalisches Werk geschaffen.

D_H_Album CouverZwischen seinen Liedern, die durchweg von schwarzem Humor geprägt sind, findet man auf dem Album auch sehr gewöhnungsbedürftige und trotzdem spannende vokale Klänge wie das wortlose, spirituelle Stück under swine & bears, das von einer makabren Ballade vom kleinen weißen Fisch ohne Namen abgelöst wird. Auf dieser CD beweist Dad Horse mit rain auch, das Stücke von über 15 Minuten Länge keinesfalls langweilig sein müssen. In seinen Shows tritt der aus Friesland stammende Dad Horse Ottn seit 2008 meistens allein, als sogenanntes ein-Mann-Kunstwerk auf.

Auf der Website von Dad Horse Ottn findet man unter anderem folgendes Video, dass Lust auf den Besuch eines Liveauftritts des „Ein-Mann-Kunstwerks“ macht.

Homepage von Dad Horse Experience

Hubert Jost

Musik verbindet Menschen
Ein klein wenig Irland steckt in jedem von uns.

Schreibe einen Kommentar