Das war das Festival Mediaval 2014

Das siebte Festival Mediaval war ein echtes Erlebnis! Bei echt irischem Wetter gab es, zusätzlich zu den typischen Mittelalterbands wie Subway to Sally oder Versengold haben die Bands des „Irish-Scottish-Specials“ den Besuchern ordentlich eingeheizt.Am ganzen Gelände herrschte eine sehr entspannte Stimmung, das Gelände war sehr liebevoll dekoriert und auch der Markt hatte mehr zu bieten als der durchschnittliche 08-15 Mittelaltermarkt – sehr stimmungsvoll und ein super Rahmenprogramm.

Der Höhepunkt der Festivaltage war wohl der Auftritt der Dublin Legends/Dubliners – für mich war’s das erste Konzert und ich muss wirklich sagen: Meinen größten Respekt! Sehr sympathisch, sehr gut drauf und über die Musik brauchen wir ja gar nicht reden. Mein persönlicher Bandfavorit waren „The Rapparees“ aus Belfast – sehr spielfreudige, sympathische Jungs, die zudem alle fünf exzellent singen können und ihre Zuhörer mitreißen. Irish Steirisch verbreiteten am Samstagabend Partystimmung, auch Cara und Niamh Ni Charra haben exzellente Shows gespielt, bei The Fretless durfte sich das Publikum sogar noch an Tanzkünsten erfreuen – einfach fabelhaft.

Die Vorbereitungen für das Festival Mediaval 2015 laufen schon – nächstes Jahr gibt es ein „Celtic-Special“, das sich auch sehr interessant anhört: Carlos Nunez, Moya Brennan, Kila, Ashley Davis, The Dolmen, Skerryvore, Cesair, Les Frères Guichen, Irxn, Cuelébre sowie Celtic Voyager haben sich schon angekündigt.

 

shutupanddance

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von shutupanddance (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar