Deep Green Light ~ L’uomo del caffè (2009)

Deep Green Light Cover L'uome del caffeDeep Green Light wurden Ende des Jahres 2007 in Cava de‘ Tirreni, in Süditalien, geboren. Sie kombinieren ein reichhaltiges Repertoire bekanntester Volkslieder der irischen Pub-Live Musik mit antiken keltischen Arien, die an den Ursprung des grünen Irlands erinnern. Zusammen mit den traditionellen Stücken bieten sie auch ganz neue Songs, bei denen verschiedene Einflüsse aufeinander treffen: musikalische Tradition von Nordeuropa und ethnische Musik aus verschiedenen Ländern, besonders aus jenen Mediterranen.

„L’uomo del caffè“ ist nun ihre erste EP, die im März 2009 veröffentlicht wurde.

Neben traditionellen Songs wie Mursheen Durkin, The Irish Rover, deren Versionen hier leider weniger kreativ aufgenommen wurden und The Foggy Dew und Finnegan’s Wake, finden sich auch zwei Eigenkompositionen auf der CD: Das Titelstück „L’uomo del caffè“ und „The Destitution“. Ersteres ist auf Italienisch gesungen und macht gute Laune. Letzteres ist ein aus mehreren Parts gut arrangiertes Instrumental.

Perönlicher Höhepunkt der EP ist die schön arrangierte Version von „The Foggy Dew“, bei der das Whistle-Intro unter die Haut geht.

Deep Green Light ist eine Band, die sicherlich jeden gut gefüllten Pub in Tanz- und Trinklaune versetzen kann, ohne dabei die romantische Melancholie irischer Musik zu vernachlässigen.

Tracklist

  1. deep green light
  2. murscheen durkin
  3. l’uomo del caffè
  4. the irish rover
  5. foggy dew
  6. the destitution
  7. finnegan’s wake

Homepage | Myspace | Über Rezensionen | Medienbox

deep green light
murscheen durkin
l'uomo del caffè
the irish rover
foggy dew
the destitution
finnegan's wake

maze

Ehemalige/r Autor/in

Schreibe einen Kommentar