Die Dödelsäcke ~ Crashtest 89 (2010)

Schön, dass es noch solche Typen gibt! Wozu für Konzertkarten der Dropkick Murphys Schlange stehen, wenn es Konzerte mit ähnlichem Potenzial um die Ecke gibt? Leider viel zu wenige! Die Dödelsäcke aus dem Ruhrpott: Dreckiger Punk im Stil der späten siebziger und 80er Jahre. Harmonisch dazwischen inszenierte Dudelsäcke und Tin Whistles.

Die achtköpfige Band kann auf ein großes instrumentales Repertoir zurückgreifen: Dudelsack, Mandoline, Banjo und Tinwhistle, E-Gitarren, Bass und Schlagzeug. Das wird auf dem Album auch komplett eingesetzt.

Der Gesang ist stilecht, rauh und wird durch einen feinen Männerchor ergänzt. Die teilweise selbstironischen und manchmal bissigen Texte handeln beispielsweise von Liebesbeziehungen zwischen Punks und Polizisten, der Suche nach einer Kneipe für das Absch(l)ussbier oder einem komischen Kind namens Theodor.

20 Jahre katastrophal gute Rinnsteinfolklore“

Die Dödelsäcke gehören nach eigener Aussage zu den ältesten Punkbands Deutschlands. Sie mischen Punk mit schottischer Folklore in deutscher Sprache. Wie man das mit einer Band hinkriegt, deren Mitglieder von 25 bis Anfang 40 sind, zeigt ein Blick in die Ahnen- bzw. Ehrengalerie auf der Website.

Ihre Bandgeschichte besingen Sie mit dem Song „20 Jahre Kaperfahrt“. Ein Ohrwurm, der möglichst laut gehört, jeden Stau vergessen lässt:

Vor zwei Dekaden stachen wir in See
Die Winde peitschten uns von A nach B
Punkmatrosen ohne klares Ziel
Wir wissen nicht was wir wollen
Davon aber möglichst viel

20 Jahre sind wir auf Kaperfahrt
aber wir geben noch lange nicht auf
20 Jahre sind wir auf Kaperfahrt
solang das Schiff nicht unter geht

Als es losging waren wir noch jung
Davon bleibt uns nur die Erinnerung
Vor uns liegt noch ein sehr weiter Weg
Das ist auch gut, denn
wir wissen immer noch nicht wie es geht

Literarisches Highlight des Albums ist aber ohne Zweifel „Thedor“. Die Geschichte eines Jungen der im Garten aufwächst und seine Liebe zur Natur in einem symbolischen Festakt an seinen Eltern zelebriert.

Ganz am Ende wird es etwas ernster. Ein Nachruf auf das 2006 plötzlich verstorbene Bandmitglied Nico McMohr.

Insgesamt ein Album mit einer Menge Geschwindigkeit und rauhen Klängen, immer mit einem zwinkernden Augenschlag.

Anspieltipps

  • Theodor
  • 20 Jahre Kaperfahrt
  • Nico McMohr

Tracklist

  1. Intro
  2. 20 Jahre Kaperfahrt
  3. Opakneipen
  4. Ode an den Spaß
  5. Pub girl
  6. Theodor
  7. Das ist punk
  8. Rentner
  9. 4 Gläser Whisky
  10. Das Gegenteil
  11. Zwei Wege
  12. Pub boy
  13. Zu spät
  14. Niko MacMohr

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

contact me

daniels

Walk on with hope in your heart and you'll never walk alone!
contact me

Letzte Artikel von daniels (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar