Dirk Bloch – Ein Platz, den nur wir kennen (2016)

Kein Krimi mit Mord und Totschlag, sondern einfach nur ein kleine, charmante Geschichte über Schottland, Musik und Fußball, gewürzt mit einer kleinen Liebesgeschichte. In diesem, 170 Seiten langen Roman, lernt die Hauptfigur Tom, aus Rothesay, einer kleinen Stadt auf einer kleinen Insel im Nordwesten Schottlands seine eigene Heimat kennen.

Tom glaubt in seinem Leben noch nichts Besonderes erlebt zu haben. Er wohnt auf einer kleinen, verschlafenen Insel, im Schatten der großen Touristischen Ziele wie Islay, Jura und dem Clyde Muirshiel Regional Park. Erst als er seine nach Deutschland ausgewanderten Verwandten in der deutschen Stadt Köln besucht, lernt er sein Leben und seine Heimat neu kennen. Nach seiner Rückkehr auf die winzige Insel Bute in Schottland, sieht er die Landschaft und die Menschen dort aus einem völlig neuen Blickwinkel.

ferry_1Während Tom seine Familie, Freunde und seine Heimat neu kennen lernt, nimmt der Autor Dirk Bloch seine Leser mit Spannung, Witz und Humor mit auf eine Reise zu Schottlands außergewöhnlich schönen Landschaft und gibt einen tiefen Einblick in das Leben der Menschen dort.

Ich selbst habe mir das Buch auf einer Reise ans Mittelmeer angeschaut. Trotz der Schönheit der Mediterranen Landschaft, habe ich ein wenig Heimweh nach dem raueren aber ebenfalls schönen Schottland bekommen und mir vorgenommen, im nächsten Jahr in die Highlands zu fahren und die Geschichte von Dirk Bloch vor Ort noch einmal zu lesen.

Dirk Bloch bei Facebook

Derzeitige Verkaufsstellen:

Die Leserei – Bad Münstereifel
Glenview Cottage – Hümmel
Prümer Hof – Bad Münstereifel – Iversheim
McNeill’s Whisky – Online Whiskyshop Aschaffenburg
Echobeat Records – Aschaffenburg
British Corner – Coburg
Brühler Whiskyhaus
Whisky – Depot Köln
Backhaus Buch – Aachen/ Nettersheim
Bücherecke – Blankenheim

Hubert Jost

Musik verbindet Menschen
Ein klein wenig Irland steckt in jedem von uns.

Schreibe einen Kommentar