Drever McCusker Woomble ~ Before the Ruin (2008)

Die drei Schotten Kris Drever, John McCusker und Roddy Woomble haben als Einzelkünstler jeder einen guten Namen. Woomble sang bei der Indie-Band Idlewild, Multiinstrumentalist John McCusker arbeitete mit Mark Knopfler und Paul Weller zusammen. Gitarrist Kris Drever gewann mit seiner Gruppe Lau Anerkennung in der Folkszene. Für Before The Ruin haben sie sich zusammengetan, um zehn gemeinsam geschriebene Songs zwischen Folk und Rock zu interpretieren.Anders als die Instrumentierung orientieren sich die Texte nicht an traditionellen Mustern. Es werden keine Geschichten erzählt, keine Positionen bezogen. Hier blickt jemand in sich hinein und sucht Bilder und Assoziationen für persönliche Erlebnisse. Es geht um Beziehungen, Reisen, Älter werden, das Leben schlechthin. Nicht konkrete Aussagen, sondern Stimmungen werden vermittelt. Die Atmosphäre ist herbstlich–trübe, die Texte teilweise düster:„Each new day is a walk toward the ruin“, aber hin und wieder gibt es verhaltenen Optimismus wie beidem poppigen Into the Blue, das als Single erschienen ist. Das Titelstück dagegen erinnert mich stark an den großen Melancholiker des britischen Folkrock, Richard Thompson. Das sehr schlicht gehaltene, melodische The Poorest Company wird dagegen wohl seinen Weg ins Repertoire vieler Hobbysänger finden.

Ein Dutzend Gastmusiker ist in die ausgefeilten Arrangements einbezogen, darunter Folk-Stars Heidi Talbot (Gesang), Phil Cunningham (Akkordeon) und Michael McGoldrick (Pipes, Flöten) sowie Drummer Philip Selway von Radiohead. Rockfans ist der Sound sicher zu ruhig, hier geht es nicht darum, Stimmung zu machen.

Vom Songwriting erhoffe ich, dass Bilder in meinem Kopf entstehen, mit denen ich etwas anfangen kann. Das ist bei diesem Album nur bedingt gegeben, weil vieles vage bleibt. Roddy Woomble singt eher introvertiert und ein wenig nuschelig, so dass man genau hinhören oder im Booklet mitlesen muss. Mir gefällt allerdings der runde, warme Klang des gesamten Albums. Aufgrund des hohen musikalischen Standards lässt sich die CD gut öfter hören und zeigt dann weitere Facetten.

Bei dem Konzert der Drei im Lüdenscheider Kulturhaus am 6. November wird sich zeigen, ob und wie die Songs live funktionieren. Ihr werdet es erfahren…

Trackliste

  1. Silver And Gold
  2. Into The Blue
  3. Along The Way
  4. Before The Ruin
  5. Hope To See
  6. Rest On The Rock
  7. Out Of Light
  8. Poorest Company
  9. Moments Last Forever
  10. Stuck In Time

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar