Emian – Acquaterra (2014)

Emian aus Italien führen den Begriff „Pagan Folk“ als Untertitel zu ihrem Namen. Dahinter verbirgt sich nicht nur ein musikalisches Konzept mit akustischen Klängen, es wird auch eine spirituelle Haltung und Frieden mit der Natur beschworen. Das Symbol der Triskele im Coverbild passt dazu.

EmianDas Klangbild des Trios erinnert mich an die frühen Clannad, was auch die Auswahl einiger Titel aus der Revival – Zeit der Siebziger bestätigt. Im Mittelpunkt steht eine Harfe, dazu kommen Flöten, Fiddle, Percussion und Zupfinstrumente. Alle drei Bandmiglieder singen, es überwiegen auf Acquaterra aber deutlich die Instrumentalstücke. Stimmen und Naturgeräusche schaffen bei den längeren der acht Tracks eine Atmosphäre, die teils ins Sphärisch – Entrückte geht.

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar