Emily Barker & The Red Clay Halo – Dear River (2014)

dearriver_album

Das vierte Album von Emily Baker in einem Wort: wundervoll. Auf der Platte „Dear River“ verarbeitet sie ihre Gedanken zur Emigration und zum Reisen: Mitfühlend, kraftvoll, leidenschaftlich, mitreißend und ein wahrer Ohrenschmaus für ruhige Stunden.

Der Titelsong „Dear River“ ist ein leidenschaftlicher Brief an den Blackwood River, während „Everywhen“, „A Spadeful Of Ground“ und „Ghost Narrative“ Songs über die Ureinwohner Australiens sind.

Homepage

shutupanddance

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von shutupanddance (Alle anzeigen)

2 Gedanken zu “Emily Barker & The Red Clay Halo – Dear River (2014)

  1. Gute Songs und eine Stimme mit Wiedererkennungswert auf einem mal mehr folkigen, mal eher countrymässigen Album.
    Man merkt die verschiedenen Einflüsse, die auf dem 5. Kontinent miteinander verschmelzen – sehr abwechslungsreich.
    Hab‘ ich also beim Aussuchen der Prämie alles richtig gemacht ;-)

  2. PS:
    Ach so, das Wichtigste hätte ich Stoffel fast vergessen:
    Danke für die schöne Prämie und dafür, dass die so rasch bei mir eingetroffen ist – war quasi noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, über das ich mich sehr gefreut habe ;-)

Schreibe einen Kommentar