Ferocious Dog – From Without (2015)

Das Jahr 2015 hatte noch einen späten Hit für mich parat: „From Without“ von der englischen Band Ferocious Dog. Auch wenn seitdem schon viel Wasser den Rhein runter ist, müssen die fünf unbedingt erwähnt werden. Denn wer melodischen, druckvollen Celtic-Punk mag, der sollte die Hunde auf seinem Zettel haben. Für mich persönlich gibt es Parallelen zu einer anderen, deutschen Band: den Paddyhats. Auch wenn diese musikalisch nur bedingt vergleichbar sind, trifft es für ihre Art der Entwicklung zu. Sowohl Ferocious Dog als auch O´Reilly and the Paddyhats schlugen ohne Vorwarnung mit einem vielversprechenden Erstlingswerk auf. Beide zeichnen sich durch Professionalität aus, haben sich Zeit mit ihrem Nachfolger gelassen und beide Bands haben mich damals angefixt. Wie schön, das auch Ferocious Dogs mit „From Without“ einen zweiten Silberling Ende 2015 haben folgen lassen. „From Without“ ist eine Weiterentwicklung des Debüts von 2013. Die Rahmendaten verraten elf Songs, davon ein Traditional (Raggle Taggle Gypsy), aber der Rest sind Eigenkompositionen.

Bonsall, der Frontmann, hat die meisten Songs geschrieben und trägt auch mit seiner prägnanten Stimme zum Profil der Band bei. Immer wenn ich Ferocious Dog höre, denke ich an die Levellers, auch wenn dieser Vergleich hinkt. Die Stimme geht zwar in die Richtung und die Lieder sind oft von Booths Geige getragen, trotzdem habt ihr hier eine eigenständige, nicht kopierende Band (na, wer weiss, was ich meine?). Musikalisch sind Ferocious Dog vielseitig und druckvoll. Die Platte ist ausproduziert, kein Instrument fällt hinten über. Die Lieder sind temporeich und das kommt den Texten zu Gute. Ich weiss nicht, ob Ferocious Dog diese Einschätzung teilen würde, aber sie haben sich politisch positioniert: proletarisch und links! Und damit sind die klassischen unverfälschten Werte gemeint, keine Verschwörungstheorien, die Bewegung geht von unten nach oben. Punks not dead!

Ich könnte jetzt endlos weiterschreiben, aber es gibt nur noch eins zu sagen: kauft euch „From Without“. Die Scheibe bewegt!

 

Schreibe einen Kommentar