Flogging Molly ~ Live At The Greek Theatre (2010) / DVD/CD

„Good evening people of Los Angeles. We are Flogging Molly and this is what we do!“ .- Mit den bescheidenen Worten eröffnet Sänger Dave King das Konzert, an welchem nun die ganze Welt zu Hause oder unterwegs teilhaben darf.

“Live At The Greek Theatre” ist die erste Konzertveröffentlichung der Band und beinhaltet gleich ein 100 Minuten / 22 Songs Konzert- und Audiomitschnitt auf einer HD DVD und zwei CDs, produziert vom Grammy Gewinner Ryan Hewitt. Außerdem bietet die DVD umfangreiches Bonusmaterial inklusive Bandvideos sowie einem Interview.

„Live At The Greek Theatre“ zeigt die Band auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere. Die ausverkaufte Liveshow, die am 12. September 2009 im legendären Greek Theatre (eine wunderschöne Amphi-Arena in den grünen Hügeln von Hollywood) aufgenommen wurde, zeigt Flogging Molly definitiv in Bestform. Dass die Location komplett bestuhlt ist, wirkt im ersten Moment etwas ungewöhnlich. Zwar entern die Hardcorefans schnell den Platz vor der Bühne und die restlichen Zuschauer stehen das ganze Konzert, doch wäre ohne Sitzgelegenheiten sicher noch mehr Bewegung in der Menge gewesen. Schön sind aber auch die Szenen nach dem Konzert, bei der die Fans mit Guinness versorgt werden. Zwischen den Songs erzählt Dave King immer wieder kleine Anekdoten oder erklärt Hintergründe zu den Songs, die textlich alle aus seiner Feder stammen. Dabei erinnert das hin und wieder an die irische Version von Bruce Springsteen und man kommt auf die Idee, die Band auch „Dave King and The Flogging Mollys“ nennen zu können.

Das Album (die DVD) fängt mit dem Song über Dave Kings verstorbenen Vater Richard „The Likes Of You Again“ zunächst einleitend ruhig und mit typischer Melancholie an. Dann geht es jedoch üblich schnell zur Sache, gefolgt von einem Feuerwerk aus Punkrockbeats, irischen Melodien und ausdrucksstarkem Gesang (Swagger, Requiem Of A Dying Song,..). Kritisch anzumerken ist, dass Dave King ein „aaaahh“ oft am Ende von Wörtern benutzt, an die es nicht hingehört und leicht nerven kann (Beispiel „Float“) und die Songauswahl sehr „Float-lastig“ ist. Man vermisst Songs wie „Black Friday Rule“ oder „The Kilburn High Road“.

Dennoch präsentieren sich Flogging Molly auf dem Livemitschnitt gewohnt als spielfreudige, hart arbeitende Band, was man bei jedem einzelnen Mitglied spürt. Bei ihrer Bühnenshow setzen sie dabei weniger auf Effekte, sondern konzentrieren sich im Wesentlichen auf die Dinge, die sie beherrschen: zusammen spielen und Stimmung verbreiten! Absoluter Pflichtkauf für alle Fans und Freunde des Genres.

Tracklist:

CD 1

  1. The Likes Of You Again
  2. Swagger
  3. Requiem Of A Dying Song
  4. Man With No Country
  5. Every Dog Has Its Day
  6. These Exiled Years
  7. Drunken Lullabys
  8. You Won’t Make A Fool Out Of Me
  9. (No More) Paddy’s Lament
  10. Us Of Lesser Gods
  11. The Son Never Shines (On Closed Doors)
  12. Float

CD 2

  1. Tobbacco Island
  2. Rebels Of Sacred Heart
  3. Devil’s Dancefloor
  4. If You Ever Leave This World Alive
  5. Salty Dog
  6. The Lighting Storm
  7. What’s Left Of A Flag
  8. Wrong Company
  9. The Story So Far
  10. The Seven Deadly Sins

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

maze

Ehemalige/r Autor/in

Schreibe einen Kommentar