Folk am Neckar 2016 – Vorschau

In einer der schönsten Open Air-Locations der Region gibt es am 5. und 6. August feine, handgemachte Folkmusik zu genießen.

Am Freitag eröffnen St. Beaufort um 19 Uhr das Festival im und am Burggraben Mosbach-Neckarelz. Sie haben sich ganz dem Folk und Bluegrass verschrieben. Die zweite Formation am Freitagabend, Paddy Murphy, stammt aus Oberösterreich und lässt es richtig krachen (Foto oben). Vollends entflammt werden die Besucher dann von Celtica. Die Band bringt Rockmusik auf dem Dudelsack auf ein neues Level und krönt ihr Programm mit einer Feuershow.

Der zweite Tag des Festivals beginnt mit einem musikalischen Ausflug in die Bretagne und nach Kanada: mehrstimmiger Gesang und Foot – Tapping aus Québec trifft bei Ormuz auf lebhafte Reels und bretonische Tänze. JJ & The Acoustic Machine erschaffen einen eigenen Sound, der eine Brücke zwischen Folk, Country und Pop schlägt. Wenn sie mehrstimmig (Band plus Publikum) von Liebe, Tod und Whiskey singen, geht das nicht nur ins Herz, sondern auch in die Beine. Kraftvoll und extrem tanzbar geht es weiter mit The Rogues from County Hell. Die Rogues verstehen sich als Irish Folk Punk Band in der Tradition der legendären Pogues. Dabei wechseln sich Coverstücke mit selbst arrangierten irischen Traditionals und eigenen Songs ab.

Cara schreiben seit 2003 international Erfolgsgeschichte mit (nicht nur) irisch inspirierter, moderner akustischer Musik. Mit den Old Blind Dogs aus Schottland steht zum Ausklang einer der besten musikalischen Acts auf der Bühne, die Schottland zu bieten hat. Als besonderer Höhepunkt teilen sich Cara und die „Dogs“ für eine gemeinsame Session die Bühne beim Finale.

FaN

Freitag, 5. August 2016
19:00 Uhr St. Beaufort
20:30 Uhr Paddy Murphy
22:00 Uhr Celtica – Pipes Rock!

Samstag, 6. August 2016
16:30 Uhr Ormuz
18:00 Uhr JJ & The Acoustic Machine
19:30 Uhr The Rogues From County Hell
21:00 Uhr Cara
22:10 Uhr Old Blind Dogs
anschließend Session mit Cara und Old Blind Dogs

Änderungen vorbehalten!

Tickets über die Festivalseite.

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar