Folk im Schlosshof 2011 live (2011)

Vor Kurzem hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass eines der beliebtesten Festivals der Folk-Szene dieses Jahr wohl zum letzten Mal stattfinden wird. Da kommt die Live CD, die die Höhepunkte von Folk im Schlosshof 2011 präsentiert, gerade recht.

Die Macher bleiben auch bei der Gestaltung des Silberlings ihrer Linie treu und bieten den Fans nicht nur das Gewöhnliche, sondern das Besondere. Ganze drei CDs bietet die Sammlung, die in einem liebevoll gestalteten aufklappbaren Booklet daherkommt. Bei all den tollen Künstlern, die im vergangenen Sommer den Schlosshof in Bonfeld mit Folk und Rock verwöhnten, fiel die Auswahl der Songs mit Sicherheit schwer. Doch es ist definitiv gelungen, eine ausgewogene Mischung zu kreieren, gleichwohl Carlos Núnez auf der Compilation leider fehlen muss, da die Rechte nicht freigegeben wurden. Doch auch wenn der Meister aus Galizien nicht an Bord dieser dreifachen Ode an den Folk ist, kann dies bestimmt nicht an der musikalischen Gesellschaft gelegen haben. Diese ist nämlich nicht nur hochkarätig, sondern auch umfangreich und vielfältig. Insgesamt 21 Künstler sind mit zwischen ein bis drei Songs auf den CDs vertreten und bringen so den einzigartigen Zauber und den Flair dieses Festivals ins heimische Wohnzimmer. Egal ob das mannstarke „Treacherous orchestra“ mit Instrumentengewalt begeistert, die wunderbaren „Searson“ mit ihren Stimmen verzaubern, oder die „Polkaholix“ zeigen, was humorvolle Stimmungspolka ist, der Zuhörer kommt definitiv auf seine Kosten.

Mit Künstlern wie „2Duos“, den bezaubernden „Madison Violet“ oder „Krusty Moors“ wird das musikalische Repertoire gekonnt abgerundet. Selbstverständlich kann „Folk im Schlosshof 2011 live“ noch durch eine weitere Komponente bestechen: Das Zurückholen schöner Erinnerungen für diejenigen, die live dabei waren. Vor allem der Auftritt von der sehr sympatischen Band „Coast“ ist mir im Gedächtnis geblieben. Kurz zuvor noch entspannt im Interview, hatten sie auf der Bühne leider mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Doch ein Positives hatte das Ganze: Sie wurden sofort für 2012 engagiert, um hoffentlich ohne Gitarrenausfall ihre Soli in bester „Dire Straits-Manier“ darzubieten. Außerdem war natürlich der Auftritt von „Mr.Irish Bastard“ eine liebgewonnene Abwechslung. Wie immer überzeugten diese mit Musik und Humor gleichermaßen!

Egal ob in persönlicher Retrospektive oder einfach nur aus Spaß an der Musik, bei dieser gelungenen Sammlung an unvergesslichen Live-Darbietungen lacht das Herz des Folk Fans!

Trackliste CD 1

  1. 2Duos – Tube staiton
  2. 2Duos – Stets in Trauer
  3. Irish Steirish – Die irischen Leit
  4. Searson – Déjà vu
  5. Searson – Stay
  6. Searson – Irish Charm
  7. Goodfield – Old happy woman
  8. Goodfield – Both sides of the tweed
  9. A Pint O‘ Music – Growth hormone deficiency
  10. A Pint O‘ Music – I need you
  11. Uiscedwr – Tut-Tut
  12. Uiscedwr – Mr and Mrs
  13. Cara – Rain
  14. Cara – Arm in the cow
  15. Cara – Torn screen door

Trackliste CD 2

  1. 4 Wheel drive – The Wayward wind
  2. 4 Wheel drive – Uncle penn
  3. SUPB – La boum
  4. Treacherous orchestra – Maverick Angels
  5. Elders – Better days ahead
  6. Elders – men of erin
  7. Elders – fire in the hole
  8. Mr. Irish Bastard – Forty something
  9. Mr. Irish Bastard – Last pint on me
  10. 3 Daft Monkeys – Days of the dance
  11. 3 Daft Monkeys – Jist a ride
  12. Trailhead – Another mile
  13. Trailhead – Siedelane
  14. Polkaholix – S.C.H.E.I.D.U.N.G

Trackliste CD 3

  1. Madison Violet – Emily
  2. E 3 Acoustic Trio – Helplessly hoping
  3. E 3 Acoustic Trio – Weather with you
  4. Krusty Moory – Face like death
  5. Krusty Moors – King of Ireland
  6. Coast – Big blue sky
  7. Coast – Road outta this town
  8. Coast – Docks of my hometown
  9. ETH – Let me go
  10. ETH – The death of Johnny Mooring
  11. ETH – Devil’s son
  12. Wolfstone – Quinnie
  13. Wolfstone – These are the days
  14. Wolfstone – Time for walking

Homepage | Myspace | Facebook | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

jessy

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von jessy (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar