Green clouds ~ Extended (2010)

Green Clouds ist eine rein weibliche Band, deren Mitglieder aus Italien stammen. Ihr Album „The new celtic sensation“ zeichnet ihren musikalischen Stil, der vor allem durch die klassischen irischen und keltischen Traditionen beeinflusst ist. Dabei werden die vornehmlich ruhigen Songs auf dem Album von Instrumenten wie Geige, Oboe und Englisch-Horn getragen.

Bereits der Opener „Green Joy“ läutet die symbolischen Glocken ein, für dieses musikalische Stück traditioneller Sänfte. Da auf Gesang verzichtet wird, stehen die mystischen Geschichten im Mittelpunkt, die durch die Klänge und Songtitel erzählt werden. Lediglich bei „Never breath“ wird in einer gesprochenen Eingangssequenz eine Stimme hörbar, die von einer Legende berichtet. Songs wie „North Wind“, „Queen of the storm“ oder auch „Sleeping fairy“ bezeugen schon alleine durch ihre Titel die Liebe zu romantischen Elementen, die sich in eine Kulisse der Naturverbundenheit bettet. The Green Clouds setzen den Schwerpunkt eindeutig auf das „Geschichtenerzählen ohne Worte“, stattdessen lassen sie dem Zuhörer die Wahl, sich Bilder zu ihren Melodien auszudenken.

Die Instrumente, die Green clouds benutzen, um ihre Geschichten von Feen, Rittern und der malerischen Natur Irlands zu erzählen, spielen dabei immer in einer ausgewogenen Harmonie und ergänzen sich gegenseitig. So gibt es auch Songs mit schnelleren Rhythmen, wie zum Beispiel „McMarsante“ oder „Happy Sheep“. Insgesamt wird mit Tempo und Varianz jedoch eher sparsam umgegangen, sodass die Songs hintereinander mehr wie ein einziger Stream wirken. Insgesamt kann man der Musik auf „The new celtic sensation“ Attribute wie lieblich, unbeschwert und gelegentlich mystisch zuschreiben.

Jedoch steht mein persönlicher Musikgeschmack im Wege, das im Albumtitel benutzte Wort Sensation zu unterschreiben. Stattdessen gibt es hier ein paar nette Songs für laue Sommerabende oder auch stürmische Herbsttage zu hören, die als Soundtrack für ein Musical über keltische Legenden fungieren könnten. Für Freunde der eher traditionellen Klängen also bestimmt einen Kauf wert.

 

Trackliste

  1. Green joy
  2. Merry me
  3. North wind
  4. Mc Marsante
  5. An irish walk
  6. Queen of the storm
  7. Never breathe
  8. Happy sheep
  9. Little celtic love
  10. 3 Irish
  11. Glory to the knight
  12. Drowsy Maggie
  13. Sleeping Fairy (Bonus track)

Homepage | Myspace | Facebook | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

jessy

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von jessy (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar