Iona Fyfe Band – East (EP, 2017)

Der Titel East könnte auf den schottischen Nordosten verweisen. Die Sängerin Iona Fyfe kommt aus Huntly in der Nähe von Aberdeen. Bei Wettbewerben heimste sie bereits zahlreiche Titel ein und trat auf namhaften Festivals auf. Derzeit studiert sie noch Traditionelle Musik am Konservatorium, hat sich aber schon viele Jahre intensiv mit den Liedern ihrer Heimat auseinander gesetzt.

Dementsprechend sind fünf der sechs Titel auf ihrer EP Balladen, die sie nicht nur mit einer wunderschönen Stimme, sondern auch mit einer sehr durchdachten Gestaltung präsentiert. Sie begleitet sich selbst am Klavier. Das gesamte Material hat einen engen Bezug zur mündlichen Überlieferung, wird aber in geschickten, zeitgemäßen Arrangements präsentiert. Pride of Aberdeen hat sie sogar nach historischen Motiven neu geschrieben.

Unterstützt wird Iona Fyfe auf East von vier jungen Musikerkollegen, die akustische Instrumente einbringen. Das Ergebnis hat starke klassische Anklänge und wirkt erstaunlich reif. Die Band hält die Balance zwischen Respekt vor der Überlieferung und dem Aufnehmen von aktuellen Entwicklungen der boomenden jungen Folkszene in Schottland. Obwohl naturgemäß eine ruhige Atmosphäre vorherrscht, entwickelt sich, wo es angemessen ist, ein schöner Groove.

Die CD-Hülle enthält kenntnisreiche Anmerkungen zu allen Liedern. Anfang 2018 will Iona Fyfe eine Debütalbum mit voller Länge vorlegen.

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar