Irische Kultur und Musik in der Eifel

Die Eifel wird wegen ihrer grünen Landschaft, dem unberechenbaren Wetter, ihrer Menschen und den überall spürbaren keltischen Einflüssen oft mit Irland verglichen. Möglicherweise ist es genau diesem Umstand zu verdanken, dass die irische Kultur und Musik dort so weit verbreitet sind.

Folk On The Hills
Folk On The Hills bei der zehnten irischen Nacht auf Burg Satzvey

Sogar der irische Botschafter Michael Collins hat zur Eröffnung der zehnten Irischen Nacht auf der Burg Satzvey eine Grußbotschaft an die Freunde der irischen Kultur gerichtet, die durch Jeannette Gräfin Beissel verlesen wurden. Collins lobte darin das großartige Programm der Irischen Nacht und drückte seine Hoffnung aus, dass der von Gräfin Beissel gebotene Vorgeschmack auf Irland Lust auf mehr mache und den Anwesenden eine Reise in sein wunderschönes Land wert sein wird.

In Search Of A Rose
In Search Of A Rose bei der zehnten irischen Nacht auf Burg Satzvey

Nicht nur auf den großen Veranstaltungen sind die irischen Einflüsse zu spüren. Auf vielen Märkten werden irische Waren, besonders aus der beliebten Schafswolle, die von der grünen Insel stammt, angeboten. Da gibt es zum Beispiel im kleinen Örtchen Hümmel-Heistert den Hofladen Glenview Cottage, der mit fachgerechter Beratung Wollwaren und andere Produkte aus Irland anbietet.

Bon_n Roses
Die hübschen Tänzerinnen von Bon(n) Roses bei der zehnten irischen Nacht auf Burg Satzvey

Die irische Musik findet man ebenfalls auf diesen Märkten. Zum Beispiel bei Kunst im Garten in Freilingen, einem kleinen Örtchen in der Nähe von Blankenheim. Dort treffen sich seit vielen Jahren Kunstschaffende, Kunsthandwerker und Musiker in einer sogenannten „grünen Galerie“.

Kultur in der Eifel
Kunst im Garten, eine grüne Galerie. Diese Veranstaltung verbindet Musik mit Kunsthandwerk, schaffenden und bildenden Künsten. Ebenso treffen sich dort Hobby- und Semiprofessionelle Künstler mit echten Profis um sich gegenseitig zu unterstützen

Die Musik dort ist ebenfalls keltisch geprägt. An vergangenen Wochenende musizierten dort die Flötistin Annmieke Riejg von der Band Fingertipps und die Musikerin Vooks, die beide aus den Niederlanden stammen, gemeinsam mit dem Eifeler „Highlandman“ Georg Kaiser. Gemeinsam mit den anderen Künstlern haben sie „Kunst im Garten“ zu einem Event gemacht, dass in seiner Art einmalig zu sein scheint.

Whats The Craic
Whats The Craic bei der zehnten irischen Nacht auf Burg Satzvey

Ein kleiner Ausblick in die nahe Zukuft:
Im schönen Städtchen Bad Münstereifel wird es einen sehr irischen Herbst geben. Zuerst spielt am Samstag den 25. Oktober im Stammlokal der in der Kurstadt ansässigen Irlandfreunde e.V. der Solomusiker Roland Hommerich. Dann gibt die überall im Rheinland bekannte Band Galleon, die aus der Kölner Partnerstadt Cork stammt, am Freitag dem 7. November ein großes Konzert im Kurhaus, das von dem bekannten Sänger Heino geführt wird. Der Höhepunkt wird dann die ebenfalls aus Irland stammende Band Inchequin sein. Die Musiker haben seit vielen Jahrzehnten eine besondere Beziehung zur Eifel und sind ihren dortigen Fans trotz der vielen Konzertreisen immer treu geblieben. Inchequin spielen am Samstag den 22. November im Hotel zur Post, dem Stammlokal der Irlandfreunde.

Die Eifel ist ein wunderbar passender Rahmen für die Musik von Vooks.

The Bloody Gardener

 

 

Hubert Jost

Musik verbindet Menschen
Ein klein wenig Irland steckt in jedem von uns.

Schreibe einen Kommentar