IRXN – Saltatio Ignis (2014)

Folk-Rock: keltisch, bayrisch, kraftvoll

Vor kurzem haben wir Euch erst das Album Ewig Uns aus dem Jahre 2012 vorgestellt und nun flatterte schon der nächste Silberling ins Haus. Saltatio Ignis ist eine Zusammenstellung von Stücken aus den bisherigen drei Alben und 3 weiteren neuen.

Sie beschreiben Ihre Musik als:

„urwüchsige Kraft altbairischer und keltischer Traditionen, dazu das feurige Temperament osteuropäischer Einflüsse.“

Auf diesem Silberling mischt sich noch eine gehörige Portion Mittelalter und Mystik dazu.

Reinhold schrieb mir dazu,

„das Album ist eine Hommage an die Vorfahren. Wir graben tief in den Wirrungen unserer Geschichte und fördern Liebe und Lust, Streit und Krieg, Leid und Kampf, aber vor allem unbändige Lebensfreude Zutage“.

Sie schaffen es auf überzeugende Art, die Mundart als Teil Ihrer Musik zu integrieren und dabei nie kitschig zu wirken. Das tanzbare Album hat auch ruhige Momente, die melodiös romatisierend wirken.

Aber habt Ihr schon Mal eine Tuba auf der Bühne eines Folk-Rock Konzerts gesehen? Nein, dann wird es Zeit! Wie IRXN drauf ist, schaut Ihr Euch im Video an. Hörproben gibt es auf der Homepage und hoffentlich auch was zum Einbinden. In unserer Sendung What’s New gibt es in Kürze drei Songs in voller Länge.

Homepage

contact me

daniels

Walk on with hope in your heart and you'll never walk alone!
contact me

Letzte Artikel von daniels (Alle anzeigen)

1 Gedanke zu “IRXN – Saltatio Ignis (2014)

  1. Über diese Band bin ich vor ein paar Jahren schonmal gestolpert, das war, bevor Facebook alle anderen sozialen Netzwerke abgehängt hat, es noch etwas weniger kommerziell auf diesen Plattformen zuging und man auch etwas ungewöhnlichere Sachen wie z.B. IRXN finden konnte.
    Nicht, dass ich MySpace jetzt gross nachtrauere, aber es war eine Weile schön bunt, kommunikativ und vor allem unkompliziert, da man alle Seiteninhalte auch dann lesen bzw. sehen und hören konnte, wenn man selbst gar nicht angemeldet war oder sogar nicht mal registriert sein musste, um alles zu sehen.
    Jedenfalls gefällt es mir ausserordentlich, dass es auch abseits vom Mutantenstadel gute Lala aus dem Lederhosenuniversum südlich des Weisswurstäquators gibt, und IRXN gehört zu dieser guten Lala einfach unbedingt dazu………… vielleicht stöbert ihr ja noch mehr auf, was hoffen lässt, dass nicht jeder Bayer ein Jodeldiplom hat – es gibt da noch mehr zu entdecken ;-)

Schreibe einen Kommentar