Keltic Festival Hohenlimburg 2014 Samstag

Wow – was für ein Festivaltag. Die Sonne lockte auf den Schlossberg, die Besucherzahl verdoppelte sich vom Vortag auf die zugelassenen 2000. Beste Bedingungen und ein gut aufgebautes Programm, das begeistern konnte.

Der Nachmittag gehörte der Region. Es eröffneten wiederum die 1st Sauerlanders.
Hinter den Keltic All Stars verbargen sich die Ceili Family und Gäste von Among Friends, Irish Maiden, Kings and Boozers und den O’Reillys. Alles gut gelaunt und freundschaftlich, der Stimmung auf dem Platz angemessen. Anschließend machten sich Muirsheen Durkin daran, mit ihrem Folk-Punk die Stimmung weiter aufzubauen. Mit den zwei Gastpipern bringen sie es auf neun Leute – da kam genug Druck rüber.

Alles also bestens vorbereitet für die Deutschland – Premiere von Stramash (Betonung auf der 2. Silbe). Die Sechs aus Glasgow holten erst mal die Leute nach vorn vor die Bühne. Sie schafften es mit ihrem gitarrenbetonten Rock, dass die Menge gut mitging. Eine weitere Stärke ist der vierstimmige Gesang. Die Band, die vorher praktisch keiner kannte, konnte überzeugen.

Ihre Energieleistung wurde allerdings noch getoppt. Fiddlers Green boten zum Abschluss eine Show, die in ihrer Professionalität auch auf wesentlich größeren Veranstaltungen gut aussähe. Die Band wirkte sehr dynamisch, schöne Licht- und Soundeffekte peppten das ohnehin abwechslungsreiche Programm weiter auf. Toll.

Das Positivste: Innerhalb des letzten Jahres ist das Keltic Festival vom Einzelkämpferding zu einem Projekt geworden, das von einem super engagierten Unterstützerkreis, dem „Clan“, getragen wird. Damit ist alles zu stemmen! Cheers!

Galeriefotos: Marc D.

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

1 Gedanke zu “Keltic Festival Hohenlimburg 2014 Samstag

  1. Vielen Dank für den tollen Bericht. Es war ein wunderschönes Festival :-)
    Danke Danke
    beste Grüße
    Holger

Schreibe einen Kommentar