Köbes Underground – Geht uns am Arsch vorbei

Dass der Kölner Karneval nicht ohne irische Songs auskommt, ist bekannt. Diesmal gibt’s zur Band der „Stunksitzung“ noch ein ganzes Orchester.
Ihr seit keine Jecken? Dann singt halt den Refrain.

Wer hat’s erkannt? Great Song of Indifference von Bob Geldof.

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

5 Gedanken zu “Köbes Underground – Geht uns am Arsch vorbei

  1. Auf dem Song haben die beiden Comedy-Musiker Till & Obel schon vor gefühlten fünfundzwanzig Jahren einen deutschen Text gemacht.
    Deren Refrain ist ähnlich gelagert gewesen: „Scheißegal, scheißegal, scheißegal, scheißegal, scheißegal, scheißegal, ist uns doch scheißegal“ ;-)

  2. Nun gib doch mal zu, dass die doppeldeutige Botschaft des o.g. Songs eine geniale Auswahl für den heutigen Rosenmontag war :-) Ein Aufruf zur Toleranz ist, wenn mich meine Kölschkenntnisse nicht trügen, auch noch drin.

  3. Ei, hattu fein gemacht, ja, feines Mädchen, und jetzt Platz !!!
    (Wenn Du WIRKLICH platzt, hab‘ ich Uri Geller weit hinter mir gelassen……)
    Nein, Spass beiseite, denn der hat im Karneval zumindest in den „offiziellen“ Sitzungen nix zu suchen, hingegen auf der Strasse und bei den sog. „alternativen“ Veranstaltungen wie Stunksitzung oder Geierabend schon.
    Und mir ist auch Dein Bezug dazu beim Ansehen/Anhören des Videos aufgefallen, schliesslich kann ich 4 Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Latein und Kölsch ;-)

  4. ich liebe diese Truppe … auch wenn dieses Stück wahrscheinlich nicht ihr Highlight ist, aber irische Musik und Kölsch passt doch irgendwie immer wieder gut, oder?

    • @ beatlejus: irische Musik und Kölsch passt? Diese dünne Plempe würden Iren höchstens zum spülen nehmen. Ist wahrscheinlich auch die bestmöglichste Verwendung.

Schreibe einen Kommentar