MacCabe and Kanaka – Before the mast (2016)

Im Sommer waren wir am Meer, also an der Ostsee, als wir in einem der neunzehn Neustadts waren. Bibi und Benjamin waren nicht da, aber unser Hunger. Uns blieb nichts anderes, als im Hafen ein nettes Lokal aufzusuchen und diesen Zustand zu ändern. Es gab Fisch und es gab Guinness und als das seinen Tribut forderte, fand ich ein Plakat neben dem Porzellan, das Werbung für den irischen Abend mit MacCabe and Kanaka machte. Okay, der Termin war am Abend vor unserem Mittagessen und das Foto der Band war eigentlich nicht unbedingt mein Ding, aber eine deutsche Folk-Band, die durch Gasthäuser tourt, gehört doch ausgecheckt, oder nicht? Zurück auf dem Hof kurze Internetrecherche, Mail geschrieben und Promo-Mp3 mit Namen „Before the Mast“ erhalten. Und das Ding ist wirklich überraschend: Ich bekam 12 Tracks, teilweise sehr offensichtliche Titel (Irish Rover), und Promofotos, die den Eindruck vermitteln, die Band arbeitet im Phantasieland (selbsterklärend), nur steht die Umsetzung der Lieder im Widerspruch dazu.

Die gewählten Songs werden sehr rudimentär präsentiert: zwei Sänger, Gitarre oder zwei, ein Rhythmusinstrument und die Bühne ist eingerichtet. Weit weg vom kleinsten, gemeinsamen Nenner. Wirklich stark sind Songs wie „Johnny jump up“ oder „Old Maui“, die komplett Acapella gesungen sind. Hier schaffen es MacCabe und Kanaka eine spannende Atmosphäre fern ab von einem freizeitparkesken „arrgh“ aufzubauen. Wahrscheinlich auch ein Grund, warum sie 2016 auf dem Wacken aufgetreten sind. MacCabe and Kanaka sind eine Band, die ohne Frage in der Lage sind, einen guten Abend abzuliefern. Zwar finden sich keine eigenen Kompositionen auf „Before the Mast“, aber die Lieder haben eine eigene Energie, schaffen ein positives Gefühl. Ich bin gespannt, wie die Fahrt nach ihrem Debüt weitergeht, denn das gewählte Image lässt nicht viel Spiel, aber die Songs zeigen Potenzial.

Werden MacCabe and Kanaka auf ihrem zweiten Langspieler auch eigene Songs haben? Egal, der Status Quo lässt mich in den Notenschlüssel gehen und Gerhard vorschlagen, die beiden Jungs doch mal einzuladen. Ich bin mir sicher MacCabe und Kanaka wissen die richtige Atmosphäre zu erzeugen.

P.S. MacCabe and Kanaka treten auch mit der Shanghaied Crew auf, allerdings nicht auf ihrem Longplayer.

 

Schreibe einen Kommentar