Paddy Schmidt im Notenschlüssel oder was ist der Unterschied zwischen einer irischen Hochzeit und einer Beerdigung?

Paddy Schmidt, Frontmann von Paddy Goes To Holyhead, befindet sich auf einer nie endenden Tour. Durch die Pubs sämtlicher Städte. So kommt es mir zumindest vor, wenn ich an die regelmäßigen Newsletter denke, die voller Termine durch all die Jahre stecken. So schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, das sich der Notenschlüssel und Paddy Schmidt begegnen. Und diesen Termin wollte ich auf keinen Fall verpassen. Letzte Woche war es soweit: versprochen waren drei Stunden Livemusik in entspannter Atmosphäre. So der Plan.

Der Notenschlüssel ist ein uriger, kleiner Laden mit einer langen Livemusiktradition. Neu ist allerdings die irische Ausrichtung, die mit dem Besitzerwechsel kam. Was auch mit dem Besitzerwechsel kam, war eine exquisite Whiskeyauswahl und neben anderen Bieren auch Guinness. Also erst mal drei Herrengedecke auf irisch – eins für meinen Vater, eins für den Hausherren Gerhard und eins für mich. In der Zwischenzeit enterte Paddy Schmidt die Bühne und sofort war klar, hier steht jemand am Mikrophone, der genau weiss, was er macht. Seien es die Übergänge zwischen den Liedern, die Kommunikation mit dem Publikum, als auch die Musik – er bringt es souverän und entspannt rüber. Dabei spielt Paddy Schmidt eine gesunde Mischung aus alten irischen Gassenhauern und eigenen Kompositionen. Wünsche sind gern gesehen. Die Instrumentierung ist mit Gitarre und Mundharmonika rudimentär gehalten. Wie auch anders, bei einer Ein-Mann-Band.

Also alle Voraussetzungen sind geschaffen und was machen die Fans, Zuschauer und Zecher? Sie singen mit, lassen sich auf Call-and-Response ein und feiern. Auch für uns wandert das ein oder andere Pint über den Tresen. Die Atmosphäre ist entspannt.

Paddy Schmidt verwaschen

Rund drei Stunden spielt Schmidt. Die Zeit geht schnell rum. So schnell, dass ich am Ende nur ein Foto habe, dass aber den Verlauf und das Ende des Abends gut eingefangen hat. Gerhard und Paddy haben sich dann auch direkt auf eine Wiederholung verständigt. Termin offen. Aber ich werde da sein. Das Resümee des Abends spricht daher Hannibal: „I love it when a plan comes together.“

Und bevor sich einer wundert: Ein Besoffener weniger.

3 Gedanken zu “Paddy Schmidt im Notenschlüssel oder was ist der Unterschied zwischen einer irischen Hochzeit und einer Beerdigung?

Schreibe einen Kommentar