Pressgang ~ Outlandish (2009)

Wenn man sich das Bandfoto anschaut, mag man vermuten können, dass Pressgang ihre ersten Wurzeln im Jahre 1986 haben. Der Musik merkt man es nicht an.

Auf Ihrem siebten Album Outlandish präsentiert die britische Band um Damian Clarke neun Balladen und Traditionals, die bis ins 14. Jahrhundert zurück gehen.

Ganz sicher ist das Album nichts für die eingefleischten Akustik-Fans. Das würde das eingesetzte Keyboard bereits verbieten oder bei den Rap- und Acapella Einlagen würde die Nase gerümpft. Es ist aber auch nichts für Hardcore Punkfans, denn Outlandish schafft es ohne überzogenen Geschwindigkeitswahn sich vom klassischen Folk abzusetzen.

Mich überzeugen die durchgehend frisch vorgetragen und immer wieder anders klingenden Interpretationen. Mal dachte ich In Search Of A Rose, mal Ahead To The Sea zu hören. Es ist dabei gleich, wer was zuerst wie gespielt hat. Immer wieder fliessen traditionell anmutende Percussions ein und dann erklingen verzehrte Gitarrenriffs, aber niemals aufdringlich. Das Keyboard wird mit ähnlicher Sorgfalt gespielt wie das Akkordeon.

Dieses Album macht dem Gelegenheitsfolkhörer genau so Spaß, wie dem Kunstkritiker. Man kann drüber streiten; aber im Pub sind alle wieder vereint. Denn bei einem guten Bier kann jeder darauf tanzen. Vielleicht auch bald einmal bei uns in der Nähe, denn die Pressgang sucht Auftrittsmöglichkeiten.

Pressgang, UK

Anspieltipps: Blackbird, Noblemans Wedding

Tracklist

  1. The Gypsy Bride
  2. The Outlandish Knight
  3. Blackbird
  4. The Nobleman’s Wedding
  5. Bonny Ship the Diamond
  6. Goode Ale
  7. The Gaberlunzie Man
  8. Dorset 4 Hand Reel + Pwt-ar-y-Bys + Pant Corlan yr Wyn
  9. The Raggle Taggle Gypsies

Homepage | Myspace | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

contact me

daniels

Walk on with hope in your heart and you'll never walk alone!
contact me

Letzte Artikel von daniels (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar