Saints and Sinners ~ Stand By To Board (2012)

Ein kluger Mann hat erst kürzlich gesagt: „Die Zeiten als guter Celtic Folk-Punk ausschließlich in den verrauchten Verbrecher-Bars von Dublin und Boston praktiziert wurde, sind lange vorbei, mittlerweile hat fast jeder Kulturkreis seine eigene Kleeblatt-Combo.“ Und der gute Mann hat Recht.

Heute gehts um „Saints and Sinners“ aus Frankreich. Geboten werden 12 Songs flotter Celtic Punk. Ein sehr schönes Album vollgepackt mit schönen flotten, rotzigen Songs über Frauen, Alkohol und das Leben. Und wieder höre ich hier eine Band, die ich unbedingt live sehen muss. Wenn das so weiter geht, muss ich im Lotto gewinnen oder erben oder beides. *hehe* Im günstigsten Fall treten all die guten Bands mal gebündelt auf….

Bevor ich noch weiter abschweife, zurück zur Platte. Erhältlich ist das gute Stück als CD mit 12 Titeln oder als LP mit 8 Titeln. Aber damit die Vinylliebhaber nicht zu kurz kommen, bekommen sie die 4 zusätzlichen Tracks, die übrigens schon auf der EP „Pubcrawlers“ veröffentlicht wurden. Ans Herz und in unseren Musikplayer will ich euch „Life is not a Bed of Roses“ & „Stand by to Board“, das aber nur weil ich da nicht die ganze CD reinlegen kann. Hört euch die beiden Songs an und wenn ihr dann infiziert seid, besorgt euch das Teil.

Slainte & Angenehmes Wochenende wünsche ich euch

Trackliste

  1. Demons go out
  2. Stand by o Board
  3. Boy became man
  4. From Lough to Tears
  5. Worlds Origin
  6. Choosing another Way
  7. Life’s not a Bed of Roses
  8. Blood, Heart & Memories
  9. Pubcrawlers
  10. Mc Ragan
  11. No Way Layout
  12. Saints & Sinners

Homepage | Myspace | Facebook | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

slon

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von slon (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar