The Dead Maggies – Wild Dogs and Flannies / The Wild Folk (2017)

Tasmaniens beste Folkband hat sich in 2017 mit einem Doppelschlag zurück gemeldet. Denn mit „Wild Dogs and Flannies“ und „The Wild Folk“ legen die fünf (oder doch sechs?) Australier eine interessante Konzeptarbeit vor. Während „Wild Dogs and Flannies“ sich mit aktuellen Geschichten aus dem Hier und Jetzt auseinander setzt, finden sich auf „The Wild Folk“ Erzählungen aus der Zeit der Invasion von Tasmanien durch den weißen Mann. Die teilweise dramatischen Texte sorgen dann auch für die Verknüpfung der beiden EPs.

weiterlesen […]The Dead Maggies – Wild Dogs and Flannies / The Wild Folk (2017)

The Distillery Rats – Tales from County Whiskey (2017)

The Distillery Rats haben mit „Tales from County Whiskey“ ihren ersten Longplayer veröffentlicht und in einem ersten Reflex wollte ich schon von den Newcomern schreiben. Aber die acht Heilbronner sind schon seit 2005 aktiv und hatten mit „Back on the Road“ 2010 ihre EP raus gehauen. Dennoch ging einige Zeit ins Land, bis sie nun mit 14 teils eigenen, teils traditionellen Kompositionen an den Start gingen. Kann man also sagen, was lange währt, wird gut?

weiterlesen […]The Distillery Rats – Tales from County Whiskey (2017)

Celtic Rock Night die 8.! Sydney, Boston und Arnsberg – Ein Rückblick

Eigentlich könnte ich jetzt einen Link zum Artikel vom letzten Jahr posten. Oder einen zu den anderen Jahren, denn die Celtic Rock Night in Arnsberg ist für uns von Celtic-rock.de zu einer Art Tradition geworden. Zwar wechselt jedes Jahr der Hauptact, aber der Rest ist immer das Gleiche – eben Tradition. Doch ganz so ist es diesmal nicht gewesen.

weiterlesen […]Celtic Rock Night die 8.! Sydney, Boston und Arnsberg – Ein Rückblick

Mickey Rickshaw @ KAW Leverkusen

celtic-rock.de (in Person cuba64) und die Irlandfreunde Leverkusen e.V. luden am Montagabend zum Konzert mit Mickey Rickshaw aus Boston. Es war ein Wiedersehen mit einer Band, die wir im Januar zu einem akustischen Gig im Notenschlüssel gesehen und gehört hatten.

weiterlesen […]Mickey Rickshaw @ KAW Leverkusen

In for a Penny – One More Last Hurrah (2017)

Mit „In For A Penny“ liegt eine der rohen, dreckigen Bands des Celtic-Punks vor mir. Die vier Bhoys aus Savannah aus dem Dirty South sind eine Accousticband, die mit einem ruffen Schlagzeug in Bumm-Tschak Manier sowohl Klassiker als auch Eigenes zu bieten haben.

weiterlesen […]In for a Penny – One More Last Hurrah (2017)

Tortilla Flat – Forward To The Past (2017)

Es wird für längere Zeit das letzte Album sein, zu dem ich etwas schreibe¹. Ausgesucht habe ich mir dazu die neue Scheibe von Tortilla Flat, einer Band aus der Schweiz, die uns schon längere Zeit hier auf celtic-rock.de begleitet und begeistert.

Es sind nicht nur die herausragenden Haarschnitte der Coverbilder, die den Ursprung des Namens der Band betonen. Es ist auch Ihr eigener Umgang mit dem Musikgenre, den sie auch visuell immer mit einem Augenzwinkern rüber bringen.

weiterlesen […]Tortilla Flat – Forward To The Past (2017)

Cascabel – Blood, Wood and Rats (2017)

Im Osten nichts Neues? Kann man so nicht sagen. Immer wieder kommen überraschend gute Veröffentlichungen aus Ländern, wo man das Grün nicht vermuten würde. Und Cascabel gehören eindeutig zu den interessanteren Vertretern der Folk-Punk Kategorie. Die fünfköpfige slowakische Crew bring mit „Blood, Wood & Rats“ ihre zweite Veröffentlichung an den Start. Sechs dreckige Akkusticsongs, die einen unglaublichen Druck erzeugen.

weiterlesen […]Cascabel – Blood, Wood and Rats (2017)