Wide Range – A Place in the Choir (2016)

Wide Range – A Place in the Choir (2016)

Meistens wähle ich die schnellen, auch gerne harten Bands aus, um ihre Alben zu besprechen. Aber damit allein werde ich nicht glücklich. Also schaue ich von Zeit zu Zeit in den Folksektor, um herauszufinden, ob es dort nicht etwas gibt, was mich entspannt und positiv auflädt. Kurz nach Weihnachten landete die neue CD von „Wide Range“ in meinem Briefkasten. Ich kannte die Band nicht, aber Liederauswahl und Layout zeigen deutlich, dass „A Place in the Choir“ in die Folkkategorie gehört.

Weiterlesen …

The Aberlour´s – Dayoodlo! (2015)

The Aberlour´s – Dayoodlo! (2015)

Bei den Aberlour´s muss ich wohl Abbitte leisten. Schließlich liegt ihr Album „Dayoodlo!“ schon etwas länger zum bearbeiten vor und es gibt auch gar keinen Grund nichts darüber zu schreiben. Im Gegenteil! Die Musik, die die Aberlour`s spielen, ist feinster Speedfolk (Betonung liegt eher auf Folk) gewürzt mit verschiedenen Einflüssen wie etwa Country.

Weiterlesen …

The Dullahans – Paddy Go Bragh (2015)

The Dullahans – Paddy Go Bragh (2015)

Seit Wochen läuft „Nancy Whiskey“ in der Version der Dullahans im Auto. Emil und Jakob sind unglaublich scharf drauf. Allerdings heißt das ganze bei den beiden „Whiskey Whiskey“. Die Platte auf dem sich dieser familiäre Gassenhauer befindet, heißt „Paddy Go Bragh“ und kommt von der hessischen Band „The Dullahans“. Und es stimmt: dieses Album lässt sich vom Fan des irischen Liedguts sehr gut hören und dafür gibt es zwei Gründe.

Weiterlesen …