Happy Ol`McWeasel – Heard ya say (2015)

Happy Ol`McWeasel – Heard ya say (2015)

Hier ist der Name Programm. CD einlegen und einfach nur glücklich sein. Noch fröhlicher wird man, wenn man erfährt, dass die Band aus Dankbarkeit für die bisherige Unterstützung das komplette Album auf der Website zum Download anbietet.

Mit „Heard ya say“, die im März 2015 veröffentlicht wurde, haben die Jungs aus Slowenien 2015 eine sehr lebensbejahende CD veröffentlicht. War der Erstling „No Offence“ noch mit ein paar Traditionals gespickt, sind auf dem Nachfolger hauptsächlich eigene Songs zu finden, bei denen die Spielfreude anzumerken ist. Unterstützt durch Akkordeon, Geige und Banjo wurden hier 12 Songs aufgenommen, bei denen es selbst dem größten Tanzmuffel schwer fallen wird, nicht das Tanzbein zu schwingen. Dass sie aber auch langsam können, zeigen sie bei „Cant`wait“ und „Left behind“.

weiterlesen […]

Happy Ol’McWeasel

No Offence (2012)

Der/die aus Slowenien stammende Band / Künstler/in Happy Ol’McWeasel veröffentlichte 2012 das Album / die EP No Offence.

Homepage von Happy Ol’McWeasel

Die folgenden Songs sind in unserem Radio*:

Hairy Grizzly
No Offence
Foggy Dew

* Wir dokumentieren die Lieder erst seit 2012, ältere Einträge sind daher ggf. leer. In einzelnen Sendungen spielen wir ggf. weitere Songs.

Happy Ol’McWeasel

Heard Ya Say! (2015)

Der/die aus Slowenien stammende Band / Künstler/in Happy Ol’McWeasel veröffentlichte 2015 das Album / die EP Heard Ya Say!.

Homepage von Happy Ol’McWeasel

Die folgenden Songs sind in unserem Radio*:

Heard ya say
Blow
Can`t wait

* Wir dokumentieren die Lieder erst seit 2012, ältere Einträge sind daher ggf. leer. In einzelnen Sendungen spielen wir ggf. weitere Songs.

Happy Ol´McWeasel – No Offence… (2012)

Happy Ol´McWeasel – No Offence… (2012)

Schon was älter, kommt hier das Debüt der Slowenen. Zehn Tracks, davon sechs eigene und vier Coverversionen. Die McWeasels sind Rocker vom feinsten und der Einsatz von Akkordeon, Banjo und Geige schlagen dann den Bogen zum Celtic. Schade das hier vier Coverversionen zum Einsatz kommen, die zwar sehr gut umgesetzt, aber nicht gerade die originellsten Picks sind. Aber wer weiss – 2014 soll es weiter gehen…

weiterlesen […]