Menü

The Hoodie Crows – On the Wing (2016)

Ein feines Debüt, dem die erst zweijährige Lebenszeit des süddeutschen Duos nicht anzuhören ist, denn das Ganze ist ausgereift und „rund“. „The Hoodie Crows“ bezieht sich einerseits auf die Nebelkrähe (Hooded Crow), die in der keltischen Folklore immer wieder auftaucht, und andererseits auf den üblichen Kapuzenpulli, englisch „hoodie“.

weiterlesen […]The Hoodie Crows – On the Wing (2016)

Trasnú ~ One For The Road (2012)

One For The Road
One For The Road

ONE FOR THE ROAD ist mit seinen knapp anderthalb Jahren Alter in der Landschaft exzessiven CD-Produzierend zwar bereits ein betagter Silberling, dennoch verdient es die musikalische Raffinesse von TRASNÚ über alle Maßen – begünstigt durch die entschleunigende Beständigkeit folkloristischen Schaffens – im Grenzgebiet zwischen Folkpuristen und den üblichen Schrammelgitarreninterpreteten bedacht zu werden.

weiterlesen […]Trasnú ~ One For The Road (2012)

Nua ~ Both Sides (2011)

Wow – was für ein Einstand. Mit diesem Debüt stellen sich Núa  in eine Reihe mit den Besten des Genres New Irish Folk. Both Sides – beide Seiten werden von der Energie der Musik berührt: die Spieler selbst ebenso wie die Zuhörenden. Das stellt Flötenspieler Alan Doherty im Beiheft zutreffend fest. Wie der Name sagt, eine neue Gruppe, wenn sich auch die Mitglieder schon in anderen Formationen einen guten Ruf erarbeitet haben.

weiterlesen […]Nua ~ Both Sides (2011)