The Booze Brothers – En vert et contre tous (2015)

Whiskey, Bier und ein Tresen. So kann man auch eine Rezension schreiben! Es ist die zweite an diesem Abend, weshalb die Steuerung eher intuitiv ist. Und hier passen die Booze Brothers wie kaum eine andere Band. Denn so wirkt ihre Musik: schnell, spontan, ungeschliffen, energetisch! Man möchte sagen: „Gib mir noch ein Pint und lass mich nach vorn!“

„En vert et contre tous“ ist ein Livealbum, doch diese Tatsache verstärkt nur den gewonnenen Eindruck. Aufgenommen wurde das ganze 2014 im Dynamo Club – als ob das wichtig wäre. 16 Tracks stark. Darunter befindet sich alt Bekanntes, Klassiker und Neues. Allein das macht mich euphorisch. Die Booze Brothers spielen Folk in einer sehr rüden, temporeichen und ungeschminkten Variante. Wenn Big Beurky „Fuck“ ins Publikum brüllt, dann versteht man das durchaus als Aufforderung.

Ich freue mich sehr. Da dieser Livemitschnitt nach der Akustik-EP das zweite Lebenszeichen der Franzosen ist. Denn nach ihren drei Alben folgte erst mal Ruhe – und auch die Spuren im Netz verschwanden. Die Hoffnung schwand, bis daniels 2014 ein Lebenszeichen der Booze Brothers postete. Kauft Euch den Scheiß!

 

Schreibe einen Kommentar