The Foggy Dew ~ Rebel Choice (2009)

The Foggy Dew Rebel ChoiceThe Foggy Dew als Newcomerband zu bezeichnen wäre vermessen. Auch wenn sie jetzt erst ihre erste CD vorlegen besteht die Band bereits seit 10 Jahren. 1999 entschlossen sich Dirk Wallkötter, Hubertus Potthoff und Stefan Scholz auch mal irische Musik zu machen und gründeten die Band.

Zu dritt tingelten sie mit dem Motto „Westphalian-Irish-Folk-Rock“ von Partys, Geburtstagsfeiern bis hin zu Silberhochzeiten und Kneipengigs, durch Sendener Lande und Umgebung. Sie stellten aber bald fest, dass sich ihre Musik mit weiterer musikalischer Unterstützung noch besser anhören würde und so kamen im Laufe der Zeit noch Alexa Surholt und Dirk Lorenz hinzu. Jetzt war das Line-Up komplett.

  • Dirk Wallkötter: Gesang, Gitarre, Tin Whistle
  • Jubertus Potthoff: Schlagzeug, Bodhrán
  • Dirk Lorenz: Gitarre, Gesang, Mundharmonika
  • Alexa Surholt: Geige
  • Stefan Scholz: Bass

Traten sie am Anfang noch als reine Coverband auf, begannen sie mit der Zeit auch eigene Songs zu schreiben. Nachdem sie bisher nur auf dem Sampler „Münster’s Finest“ mit „Rebel Choise“ zu hören waren liegt nun nach 10 Jahren des Tingelns ihre erste CD vor, die eine Mischung aus Traditionals und eigenen Stücken ist.

Dies ist ihnen ziemlich gut gelungen. Die Traditionals spielen sie mit etwas höherem Tempo und mit leicht rockigem Einschlag. Ihre Eigenkompositionen passen von Stimmung und Tempo super in eine Reihe mit den bekannten Traditionals und lassen erahnen was da Live drin ist. Ausgewogen auch die Auswahl des Material, eine gutre Mischung aus schnelleren und langsameren Stücken.

Auch wenn es von den Traditionals schon einen Haufen Aufnahmen gibt und die Frage aufkommt, ob denn wirklich noch eine Neuaufnahme nötig ist, brauchen sich die Foggy Dew nicht hinter anderen Bands zu verstecken. Gutes Beispiel ist hier „Ye Jacobites My Name“ oder auch „Star Of The County Down“ (super Version).

Bei den Eigenkompositionen dienen “1ST” oder der Titeltrack “Rebel Choise” als unbedingte Anspielstationen.

Alles in Allem ein prima Debut, in das ihr mal reinhören solltet. Live soll die Band ein Kracher sein. Falls The Foggy Dew mal bei euch spielt, geht ruhig mal hin.

Tracklist:

  1. The Foggy Dew
  2. Follow Me Up To Carlow
  3. Dance
  4. Step It Out Mary
  5. Want To Forget
  6. 1ST
  7. Ye Jacobites My Name
  8. Johnny
  9. Lord Of The Dance
  10. Rebel Choice
  11. Star Of The County Down
  12. Im A Man You Don’t Meet Ev’ry Day

Die CD bekommt ihr über die Band, bei Konzerten oder bei Tabakwaren Balster und Bücher Schwalbe in Senden.

Homepage | Myspace | Medienbox | Über Rezensionen

snik

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von snik (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar