The Lone Piper beim Keltic Festival auf Schloss Hohenlimburg (2015)

Er hatte wohl den anstrengendsten Auftritt beim gesamten Festival und mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Dafür wird niemand seine fantastische Musik vergessen können. Maske_2 BurgmauerAndré Maske hat an den beiden Festivaltagen als The Lone Piper, hoch von den Zinnen der Burg, direkt neben dem Dach des Turms die letzten Klänge keltischer Musik in die Nacht geblasen. Maske_4 auf dem Mauer auf der LauerSchon der erste Tag hatte nicht nur musikalisches Können, sondern auch eine Menge Kraft und Mut erfordert. Beim TOP-ACT des Tages, der Band Rapalje, begann es plötzlich in Strömen zu regnen. Ankuendigung von RickNatürlich hat die Band ihr Konzert bis zum Schluss gespielt und gemeinsam mit den Fans sogar noch etwas Gutes aus dem Wetter herausgeholt. Es kam zu einer echt familiären Atmosphäre bei echt keltischem Wetter. Maske_5Nur André stand mitten in Regen und Sturm um zu warten, bis er endlich angekündigt wurde und loslegen durfte. Was er danach mit seiner Bagpipe bot, ist einfach genial und war am zweiten Festivaltag ein hübsches Gesprächsthema. Maske_1_GurtAm zweiten Tag musste André fertig angeschnallt auf dem Dach warten, bis das große Finale beendet war. Schon dieses Finale ist unvergesslich. Über tausend Menschen sangen gemeinsam den Refrain von Will You go Lassie go. Maske_8 FinaleNach endlos langem Jubel zum Abschied kündigte Veranstalter Rick Field dann endlich den Lone Piper an und André blies mit seinen Sleeping Tune die letzten Klänge des vierten Keltic Festival auf Schloss Hohenlimburg vom Dach des Schlosses in die Nacht.Maske_7

André Maske bei Facebook

André Maske beim Keltic Festival in Hohenlimburg

Hubert Jost

Musik verbindet Menschen
Ein klein wenig Irland steckt in jedem von uns.

Schreibe einen Kommentar