The O’Reillys ~ No Money for the Pub (2011)

Albumcover

…Wenn das Banjo seine Melodie zu spielen beginnt und der gnadenlose Rhytmus der Bass Drum zur irischen Gitarre einsetzt, kann sich kaum noch jemand vor dem Mitklatschen retten. Ein Guinness in der Hand und immer einen lockeren Spruch parat. Das sind Sean und Dwight O’Reilly. Ob Rebellen, Pretty Maids oder Trunkenbolde und Diebespack, in ihren Liedern wird jeder bedacht….

So beschreiben die beiden in Nordrhein-Westfalen beheimateten Bandmitglieder ihre Musik. Und ich denke die beiden übertreiben nicht. Im Gegenteil, meine Beine zucken wie so oft auf und ab während ein kurzweiliger Song den nächsten jagt. Ein schöner Mix aus schnelleren und langsamen Songs ohne langweilig zu werden. Die Spiefreude kann man den Jungs anhören.

Ich kann mir die O’Reillys gut in einem Irish Pub vorstellen, in der Ecke musizierend während sich das Publikum klatschend, auf den Tisch klopfend oder mit den Beinen den Rhytmus begleitend um die beiden schart. Die Musik sorgt für sofort aufsteigende Fröhlichkeit und Trunksucht. *Hehe*

Ich mag diese Klänge die mich an das Innere eines schönen Pubs errinnern. Anspieltipps sind dieses Mal „No Money for the Pub“ und „The Pub Song“. Diese beiden Tracks findet ihr ab heute auch bei uns im Player. Viel Spaß beim Hören wünsche ich euch und ich lehne mich jetzt zurück und genieße noch ein Weilchen die neue Perle in meiner Plattensammlung.

 

Trackliste

  1. Intro
  2. No Money for the Pub
  3. The Shamrock Thief
  4. Killorglin Town
  5. Jig
  6. Bloody „Marrion Row“
  7. The Pub Song
  8. Jolly Roger’s Crew (Bonus Track)

 

Homepage | Myspace | Facebook | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

 

slon

Ehemalige/r Autor/in

Letzte Artikel von slon (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar