The Rabies – Mountshannon Pub Crawl (2012)

Allzu oft geschieht es nicht, dass The Rabies eine neue CD aufnehmen. 1994 gegründet, ist Mountshannon Pub Crawl erst ihr zweiter Longplayer. Während sie auf dem Vorgänger Bad Ass Molly viele eigene Stücke vorgelegt haben, sind diesmal die Kneipen-Klassiker an der Reihe, und das in geballter Menge.

Rabiescd_cover_292pxDie sieben Herren aus Recklinghausen präsentieren die alten Hits von All For Me Grog bis Whiskey in the Jar entspannt und individuell. Akustisch sind sie ungewöhnlich breit aufgestellt, wobei die Mundharmonika ein Markenzeichen ist. Aber die Rock-Fraktion macht genug Druck, um die geliebten Pogues-Cover vernünftig rüber kommen zu lassen. Der Gesang ist mehrfach besetzt und wird gelegentlich von Backing-Sängerinnen unterstützt. Es klingt folkiger als sonst von Keltenrockern gewohnt, macht die Musik aber Generationen übergreifend konsensfähig.

Mit geschickten Arrangements und netten Effekten wird der Kneipenbummel unterhaltsam. Mir gefallen allerdings die weniger oft gehörten Titel She Came Along To Me (Billy Bragg) und The Sick Bed Of CúChulainn (Shane MacGowan) besser, aber auch Long Way to Tipperary (englischer Music Hall–Song). Die optische Ausstattung der CD mit feiner Grafik und genauen Infos zur Herkunft der Stücke gibt ebenfalls Pluspunkte.

Diesen Sommer sind The Rabies am Donnerstag, den 4. August beim Irish Folk Festival in Balve zu erleben. Wenn dieses Album ein Maßstab ist, werden sie die Höhle richtig gut in Stimmung bringen.

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar