The Real McKenzies ~ Shine Not Burn (2010)

Die Real McKenzies akustisch? Am Anfang fand ich diese Vorstellung eher befremdlich. Was würde mich da erwarten?

Nach dem Interview und den Erzählungen von Marcel aus dem Jahr 2008 sowie den mir bekannten Alben fast unvorstellbar. Und dann auch noch Live?

Als ich den Silberling das erste Mal in mein Autoradio steckte war ich richtig gespannt und erwartete nichts großes. Die Vorbehalte überwiegten und von außen hatte mich die CD auch nicht in die Stimmung versetzt nun etwas besonderes zu erleben. Doch ich täuschte mich.

Das 2009 im Berliner Wild At Heart aufgenomme Album war für mich eine echte Überraschung. Wahrscheinlich hatte man die Location nicht umsonst gewählt. Irgendwie kommt von Anfang an eine echte, dichte Clubatmosphäre rüber. Die Band scheint ganz nah am Publikum zu spielen und hat dorthin einen engen Kontakt. Nur die stickige Luft kann das Autoradio noch nicht simulieren. Aber bei geschlossenen Fenstern eine rauchen wollte ich jetzt auch nicht :-)

Am Anfang erscheint alles noch ein bißchen zurückhaltend und nervös, aber ab dem dritten Song haben die Musiker wohl vergessen, dass hier etwas aufgenommen wird und legen richtig los. Vielleicht wußte das Publikum, ähnlich wie ich, nichts was man davon halten sollte. Sowohl alte, wie auch neue Stücke werden gespielt, insgesamt 21!

Die Stimme von Sänger Paul McKenzie erscheint wie immer, maximal vier Töne Variation, dafür aber schön dreckig, wie man es von einer Punkrock-Band erwartet.

Die Aufnahme könnte ein bißchen besser sein, aber auf einem echten Konzert stimmt ja auch nicht immer alles.

Insgesamt eine Scheibe der Real McKenzies, die mich überzeugt und die mir sogar besser gefällt, als die Studioalben. Die werde ich öfter hören. Etwas schwer fällt mir die Auswahl der Titel für unsere Radiosendung „What’s New“, aber da habe ich jetzt auf der Fahrt nach Hamburg zur Celtic – St. Pauli Party noch Gelegenheit in Ruhe auszuwählen. Aufgrund der Kürze der Songs sind es diesmal ausnahmsweise drei.

Anspieltipps: Nessie, Pickled, My Bonnie

Trackliste

  1. Nessie
  2. Drink the Way I Do
  3. 10,000 Shots
  4. Pickled
  5. Auld Mrs. Hunt
  6. Bastards
  7. My Bonnie
  8. Chip
  9. Scots Wha’ Ha’e
  10. Droppin’ Like Flies
  11. Pour Decisions
  12. The Skeleton and the Tailor
  13. Best Day Until Tomorrow
  14. Bitch Off the Money
  15. Get Lost
  16. Wild Mountain Thyme
  17. Whisky Scotch Whisky
  18. Sawney Beane Clan
  19. Kings o’ Glasgow
  20. Taylor Made II
  21. Bugger Off

Homepage | Myspace | Facebook | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

contact me

daniels

Walk on with hope in your heart and you'll never walk alone!
contact me

Letzte Artikel von daniels (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar