The Rumjacks Bandfoto

The Rumjacks – Sleepin‘ Rough (2016)

Die Rumjacks aus Australien sind dieser Tage in aller Leute Munde, so könnte man das Gefühl haben. Nicht zuletzt die vielen Konzerte in unseren Breitengraden und die gute PR tragen dazu bei. Youtube kann es allerdings nicht gewesen sein, denn da werden uns hier in Deutschland (ohne Tricks) die offiziellen Rumjack-Videos vorenthalten. Nicht aber in unserem Radio ;-)

The Rumjacks - Sleepin' RoughNach zwei EPs (Hung, Drawn & Portered & Sound as a Pound (2009)) und zwei Longplayern (Gangs of New Holland (2010) & Sober & Godless (2015)) schicken sie sich an, jetzt voll durchzustarten.

Das Album ist druckvoll, schön punkig, ein bisschen dreckig, aber handwerklich „sauber“. Gekonnt werden Gitarren und Whistles miteinander in Einklang gebracht. Die Stücke sind abwechslungsreich, sowohl vom Tempo als auch vom Rhythmus.

Neben der aktuellen Single Fact’ry Jack sind meine Anspieltipps:

  • A Fistful O’Roses

  • Kathleen und

  • The Pot And The Kettle

In den drei Titeln zeigt die Band Ihre verschiedenen Gesichter.

Hoffentlich sehen wir die Jungs aus Down Under noch öfter in Good Old Germany.

Ich bin auf Euer Starvoting (unter der Überschrift) gespannt.

Homepage The Rumjacks

Zur Zeit gibt es noch einige ältere Stücke auf soundcloud

 

contact me

daniels

Walk on with hope in your heart and you'll never walk alone!
contact me

Letzte Artikel von daniels (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar