The Tossers – Smash the Windows (2017)

Was für ein Tag, was für ein Wochenende im März 2017?! Mit Flatfoot 56, den Real McKenzies und The Tossers veröffentlichen drei elementare Vertreter der Celtic-Punk Szene neue Studioalben und bringen sich in Position für St. Patricks Day. Und ich muss gestehen, als die Presseankündigung kam, dass The Tossers mit „Smash the Windows“ ein neues Studioalbum raushauen, da war ich zweierlei zugleich – überrascht und nervös euphorisch. Schließlich stehen all ihre Werke geschlossen in meinem Regal und sind in Auszügen immer im Programm der Rarities-Abende im Notenschlüssel Leverkusen zu hören. Eigentlich brauche ich gar nichts weiter zu schreiben, denn die Tatsache, dass The Tossers ein neues Album draussen haben, reicht als Kaufempfehlung. Denn das ist es, was man mit den 17 Songs bekommt – The Tossers. Irish-Folk-Punk auf unglaublich hohem Niveau. Mit Tony Dugins als souveränen Sänger, der in der Art wie er singt und betont an Shane McGowan erinnert, aber eben besser (Entschuldigung!). Einer Instrumentierung, die näher am Folk als am Punk ist, aber eben druckvoll daher kommt, weil sie schnell ist und manchmal schlunzig gespielt, ohne dabei amateurhaft zu sein. Es ist nicht ganz einfach „Smash the Windows“ zu beschreiben, da es keine spektakulären Entwicklungen im Vergleich zu ihren Vorläufern gibt.

Da sind The Tossers ganz AC/DC, keine Experimente, aber trotzdem gut. Und so war es nicht ganz einfach etwas zu schreiben, etwas Neues. Bei meinen Recherchen im Internet bin ich dann auf einen Kollegen gestossen, der das gleiche Problem hatte, wie ich. Er beschrieb die Faszination die von den Tossers ausging so, dass sie eben authentische  Iren sind. Ja, sie kommen aus Chicago, aber im Gegensatz zu den ganzen Freizeitiren leben sie das, was sie machen. Und genau das ist es, was sie auszeichnet. Aus diesem Grund gehen 17 Songs voll in Ordnung. Schließlich wechseln sich Traditionals und Eigenkompositionen ab. Zwar ist die Traditionalsdichte höher als bei den beiden Vorgängern, aber wenn interessierts? Das einzige, was man im Gegensatz zu „The Emerald City“ und „On a Fine Spring Morning“ mit „Here´s to a drink with you“ und „Whiskey makes me Crazy“ nicht findet, ist ein herausstechender Hit. Aber vielleicht belegt das nur, wie ausgeglichen  „Smash the Windows“ ist. Und somit geht mein letztes „Featured“ für diesen Monat an The Tossers. Kauft das! 

Schreibe einen Kommentar

Unsere Newsletter

Monatlich das Beste aus unserem Magazin, Termine und manchmal Gewinnspiele. Sei dabei...

Kennst Du unsere Newsletter?

» Jetzt bestellen!

You have Successfully Subscribed!