We Banjo 3 – Gather The Good (2014)

Ganz klare Nominierung – aber nicht für ‘nen Eimer kaltes Wasser, sondern als meine Entdeckung des Jahres. Drei Banjos? Das klang für mich nicht eben einladend. Die Dinger sind, wie jeder Sessionspieler weiß, zunächst mal laut. Werden sie aber mit so viel Kunstfertigkeit, Freude und Kreativität gespielt wie bei We Banjo 3, sieht das ganz anders aus.

Die Drei sind eigentlich Vier: zwei irischen Brüderpaare, die Scahills und die Howleys, was das traumhafte Zusammenspiel teilweise erklärt. Sie begeistern sich für Bluegrass, Old-Time, Blues und mehr und schaffen eine mitreißende transatlantische Mischung. Fiddle, Mandoline und Gitarre grooven mit den Banjos. Bei den Tunes werden gerne irische und amerikanische in einem Set zusammengefügt, was wunderbar funktioniert. Die eher schlichten Strukturen der Songs kontrastieren mit den rasanten Läufen und Tonkaskaden der Soli.
webanjo3official

Ein Kriterium bei der Gründung 2007 war „Es soll Spaß machen“, und das hört man auch diesem zweiten Album an. Der selbst geschriebene Titelsong ist ein Appell, das Positive zu sehen.
Live müssen WeBanjo 3 auf einigen Festivals ziemlich abgeräumt haben. In diesem Sommer waren sie kurz in Deutschland. Hoffentlich auch 2015…

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar