Wild Colonial Bhoys ~ Live… What’s It To Ya?! (2009) / Irish In America (2007)

Wild Colonial Bhoys Live 2009Die Wild Colonial Bhoys aus Minneapolis bewegen sich auf ihrem Album Irish in America irgendwo zwischen Barenaked Babies, den Saw Doctors und Flogging Molly. Folk Rock, der immer wieder in Richtung Punk drifted. Es ist ein sehr poppiges Album, auf dem typische Instrumente wie Whistle, Geige und Dudelsack dezent aber gekonnt eingesetzt werden. Das ist im Großen und Ganzen nicht zu dreckig, nicht zu schnell und nicht zu hart – ein sehr angenehmes Album, dem aber ein wenig die Aufmerksamkeitsspitzen fehlen.

Die Platte mit den 12 Songs, von denen vier Tracks gecovert sind, lässt sich grob in zwei Teile splitten. Jene Songs mit Zug dahinter, die die Fahnen des Punk-Rock hochhalten, in denen das Schlagzeug meist den Polka-Groove durchprügelt. Dieser Teil besteht leider nur aus zwei Songs: dem großartigen Opener Hair of the Dog, bester Song des Albums und Better Off. Der zweite Teil sind abwechslungsreiche Pop-Songs, die ab und an gerne mal in den Country abdriften. Darunter befinden sich gleich zwei Balladen, die dann auch über 6, bzw. gar 8 Minuten laufen dürfen.

Das Album ist sehr gefällig eingespielt, produziert und arrangiert. Von dem „Wild“ im Namen darf man sich aber nicht zu sehr ablenken lassen. Ein klein wenig wilder geht es dann auf dem zwei Jahre jüngeren Live-Album Live… What’s It To Ya?! zu. Im großen und ganzen klingt das aber exakt wie das Studio-Album. Ein paar Spielereien sind mit drauf, das ist schön, Interaktion mit dem Publikum und die Reaktion desselben auf Songs wurde leider bis auf einen marginalen Rest zurückgefahren.

Aber auch oder gerade hier zeigt sich die hohe Qualität der Musiker, die natürlich auch auf ihr Werk abfärbt. Das ist schon ziemlich sauber und souverän. Ein sehr klarer Sound für eine Live-Aufnahme. Beide Platten braucht man sicherlich nicht. Zu ähnlich klingt der Sound, sieben Stücke sind doppelt vertreten. Die Live-Platte hat ein klein wenig mehr Power, weniger Balladen und mehr Stücke, ist also sicherlich die lohnendere Investition.

Tracklists

Wild Colonial Bhoys - Irish in AmericaIrish In America

  1. Hair of the Dog
  2. It’s a Hard Life Wherever You Go
  3. Once
  4. Days of Rage
  5. Far From Home
  6. Irish In America
  7. Better Off
  8. Grace
  9. Rebel Song
  10. Four Leaf Glover
  11. I Am Ireland
  12. The Peoples‘ Own MP

Live… What’s It To Ya?!

  1. Intro
  2. Tune/Hair of the Dog
  3. It’s a Hard Life Wherever You Go
  4. Better Off
  5. Far From Home
  6. Galway Girl
  7. Days of Rage
  8. Charlie and the MTA
  9. Four Leave Glover
  10. Jesse James
  11. Wild Rover
  12. All Over The World
  13. Come Out Ye Black and Tans
  14. Kinky Boots
  15. Home for a Rest
  16. I Am Ireland

Homepage | Myspace | Facebook | Bestellen | Medienbox | Über Rezensionen

 

Schreibe einen Kommentar