Los Paddys de las Pampas – New Song for the Morning

Wunderbarer Bandname, nicht? Die Pampa- Paddys haben tatsächlich eine enge Verbindung nach Argentinien. Auch dorthin sind Iren ausgewandert.
Paddy Mulcahy and Tessa O’Connor aus Clare verbrachten 2012 zwei Monate in Buenos Aires, um die dortige irische Szene zu erkunden. Daraus erwuchsen ein lebendiger Austausch und eine neunköpfige internationale Gruppe, die auch in diesem Sommer wieder in Irland unterwegs ist. Vielleicht trifft sie ja jemand dort in diesen Tagen an der Westküste?

In ihren Song haben sie für die richtige Sessionstimmung den Reel „Tam Lin“ eingebaut.

Danke an Sir Reg für diesen Video- Tipp.

Homepage

kuec

Für celtic-rock.de schreibe ich seit 2008. Meine Instrumente sind Geige, Gitarre und Bass.

Letzte Artikel von kuec (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar